Form of Work
Ksi─ů┼╝ki
(6)
E-booki
(5)
Legimi
(5)
Publikacje popularnonaukowe
(1)
Status
available
(5)
only on-site
(1)
unavailable
(1)
Branch
Biblioteka Austriacka
(6)
Rog├│w
(1)
Author
Sedlaczek Robert (1952- )
(7)
Sedlaczek Robert
(5)
Sedlaczek Melita
(3)
Badegruber Reinhardt
(1)
Baden-Powell Robert (1857-1941)
(1)
Gr├╝ner Sigmar
(1)
Moser Hans (1939- )
(1)
Sedlaczek Stanisław (1892-1941)
(1)
Year
2010 - 2019
(9)
2000 - 2009
(2)
1920 - 1929
(1)
Time Period of Creation
2001-
(1)
Country
Austria
(6)
Poland
(6)
Language
German
(6)
Polish
(6)
Subject
J─Özyk niemiecki
(4)
Dialekty i regionalizmy
(1)
Haas, Wolf
(1)
Harcerstwo
(1)
J─Özyk angielski
(1)
Skauting
(1)
Słownik niemiecki
(1)
Subject: work
Brennner-Romane
(1)
Subject: place
Austria
(1)
Tyrol Południowy (Włochy)
(1)
Genre/Form
Encyklopedia
(1)
Gry edukacyjne
(1)
Poradnik
(1)
Słowniki niemieckie
(1)
Domain
J─Özykoznawstwo
(1)
13 results Filter
Authority data
Sedlaczek Robert (1952- ) (hasło formalne)
Book
In basket
Das neue ├ľsterreich-Quiz : Gewusst oder erraten? / ein Spiel von Melita und Robert Sedlaczek. - Wien: Piatnik, 2015. - 220 kart luzem : il. kolor. ; 9x6 cm + booklet (instrukcja) + 60 ma┼éych i 12 du┼╝ych ┼╝eton├│w.
Na okł.: od lat 14. 2-21 graczy.
Karty w pudełku 16x16x6 cm.
Sind Sie ein ├ľsterreich-Kenner? Geschichtliche, kulinarische, skurrile, geografische, musikalische, k├╝nstlerische sowie weitere, allerdings nicht ganz allt├Ągliche Fragen zur Alpenrepublik erwarten Sie in diesem Quizspiel. Wer die Antwort kennt und richtig liegt, erh├Ąlt die meisten Jetons. Wer nicht so risikofreudig ist, geht auf Nummer sicher und w├Ąhlt aus drei Antwortm├Âglichkeiten f├╝r weniger Jetons. Wer erweist sich als wahrer ├ľsterreich-Kenner? Auch f├╝r das Spiel in Teams geeignet.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 803.0 Met. Gra (1 egz.)
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 803.0(03) (1 egz.)
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 803.0(03) (1 egz.)
Book
In basket
Bibliogr. s. 245-247.
Warum sudern die Wiener, anstatt zu jammern? Was genau ist eigentlich eine Tsch├Ąsn? Und wer h├Ątte gedacht, dass dieses Wort von der franz├Âsischen Bezeichnung f├╝r Postwagen kommt? Robert Sedlaczek und Reinhardt Badegruber erz├Ąhlen Unterhaltsames und Wissenswertes ├╝ber wienerische Ausdr├╝cke und Wendungen: von ihrer Herkunft, was sie genau bedeuten und wie sie in den Sprachgebrauch Eingang gefunden haben. Zitate aus Wienerliedern, Kabarettprogrammen und Kinofilmen sowie zahlreiche Anekdoten tragen nicht nur zum besseren Verst├Ąndnis des Wienerischen bei, sondern zeigen auch die erheiternde Seite der Besch├Ąftigung mit der Sprache.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 803.0 J (1 egz.)
Book
In basket
(Haymon-Taschenbuch ; 206)
DIE KUNTERBUNTE VIELFALT DER S├ťDTIROLER MUNDARTEN: VON AUWACHTLEN BIS ZWESPNFILLA. F├ťR S├ťDTIROLERINNEN UND S├ťDTIROLER EBENSO WIE F├ťR ALLE, DIE NOCH WELCHE WERDE WOLLEN Wussten Sie, was S├╝dtiroler meinen, wenn sie "Oachortuttn" haben? Oder "Krippweah"? Wussten Sie, wen man einen " Tsch├ąpprer" schimpft? Und was "schnulln" bedeutet? Sowohl f├╝r S├╝dtiroler und S├╝dtirol-Liebhaber als auch f├╝r alle, die sich f├╝r den S├╝dtiroler Dialekt interessieren, ist dieses Buch absolut unverzichtbar. EIN WUNDERBAR VIELF├äLTIGER DIALEKT Ein Grund f├╝r die au├čergew├Âhnliche und charmante Vielfalt in den S├╝dtiroler Mundarten liegt in den Kontrasten zwischen dem Italienischen und dem Deutschen. Im "W├Ârterbuch der S├╝dtiroler Mundarten" pr├Ąsentiert Hans Moser, der Spezialist f├╝r Tiroler Mundarten, ebenso unterhaltsam wie informativ jene W├Ârter und Wendungen, die das S├╝dtirolerische ausmachen. Alte, fast schon vergessene Ausdr├╝cke f├╝hrt er hier ebenso an wie ganz junge W├Ârter, die erst vor kurzem in den t├Ąglichen Sprachgebrauch eingegangen sind. Zus├Ątzlich gibt es spannende Informationen zur Aussprache und Herkunft der W├Ârter und lustige Beispiele zu ihrer Verwendung.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 803.0 J (1 egz.)
Book
In basket
Szko┼éa harcerza : na podstawie dzie┼éa jen. Baden-Powella "Scouting for boys" i polskiej literatury harcerskiej / Stanis┼éaw Sedlaczek. - Wyd. 3 przez autora poprawione i przystosowane do regulamin├│w obowi─ůz. w Zwi─ůzku Harcerstwa Polskiego. - Warszawa : nak┼éad Ksi─ů┼╝nicy Harcerskiej, 1920. - 227 s. : il. ; 19 cm.
Brak s. 33-82 ; 142-227.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Rog├│w
Copies are only available in the library: sygn. Zab 443 (1 egz.)
E-book
In basket
Die Tabuw├Ârter der deutschen Sprache sind starke W├Ârter: Wer sie gebraucht, der wei├č, dass er mit ihnen eine gro├če Wirkung erzielt. Comedians verwenden sie als Fanfarenst├Â├če, um das Publikum aus der Lethargie zu rei├čen, Schriftsteller vertrauen auf ihren aufr├╝ttelnden Effekt. Den Autoren Robert Sedlaczek und Christoph Winder, zwei ausgewiesenen Sprachexperten, geht es nicht darum, die "Ehre" dieser Schmuddelkinder aus der Sexual- und F├Ąkalsph├Ąre zu retten. Vielmehr wollen sie die gro├če regionale Vielfalt dokumentieren, kl├Ąren, wie diese W├Ârter entstanden sind und welche Geschichte sie wie in einem Rucksack mit sich herumtragen. Belegstellen aus Volksliedern, Sch├╝ttelreimen, Kabarettprogrammen, Internetquellen, Zeitungen und literarischen Werken - von Goethe ├╝ber Brecht und Elfriede Jelinek bis hin zu Charlotte Roche - zeigen, dass das Feld der unanst├Ąndigen W├Ârter ├╝beraus vielf├Ąltig, anarchisch bunt und am├╝sant ist.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
This item is available online. Expand information to see details.
E-book
In basket
Die Spurensuche beginnt bei dem legend├Ąren Rechtsanwalt Dr. Hugo Sperber, einer schillernden Figur in Friedrich Torbergs Buch. Doch bald r├╝ckt in den Recherchen eine j├╝dische Industriellenfamilie aus Iglau in den Vordergrund: die Tante Jolesch, der Neffe Franzl und die Lieblingsnichte Louise. Haben sie wirklich gelebt? Und wie kam Torberg zu den Spr├╝chen der Tante Jolesch? Akribisch erforschen die Autoren die Lebensgeschichten dieser Personen und finden wichtige Ankn├╝pfungspunkte in bisher unver├Âffentlichten Briefen Torbergs. Immer mehr ├╝berraschende Querverbindungen ergeben sich w├Ąhrend der Recherche. Der Neffe Franzl war mit Anton Kuh und Egon Erwin Kisch befreundet, seine Frau Louise verlie├č ihn, um den Komponisten Hanns Eisler, einen Weggef├Ąhrten Bert Brechts, zu heiraten. Wie ein Puzzle setzen die Autoren St├╝ck f├╝r St├╝ck das Bild der von Torberg beschriebenen "untergegangenen Welt" neu zusammen.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
This item is available online. Expand information to see details.
E-book
In basket
Das Wienerische zum Schm├Âkern und Schmunzeln: Robert Sedlaczek und Reinhardt Badegruber erz├Ąhlen Unterhaltsames und Wissenswertes ├╝ber wienerische Ausdr├╝cke und Wendungen - von ihrer Herkunft, ihrer Verwendung, ihrer genauen Bedeutung und ihrem Eingang in den Sprachgebrauch. Zitate aus Wienerliedern, Kabarettprogrammen und Kinofilmen sowie zahlreiche Anekdoten tragen nicht nur zum besseren Verst├Ąndnis des Wienerischen bei, sondern zeigen auch, wie heiter die Besch├Ąftigung mit Sprache sein kann. Mit Illustrationen von Reinhilde Becker.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
This item is available online. Expand information to see details.
E-book
In basket
Tauchen Sie ein in den Wortschatz der ├Âsterreichischen Alltagssprache! Hier werden mehr als 2.500 W├Ârter und Redewendungen vorgestellt: von "jemanden buckelkraxen tragen" bis "ein Sprung in der Marille", von "das Amtskappl aufhaben" bis "in den Guglhupf kommen". Mit am├╝santen Beispielen aus Schlagertexten, Kabarettprogrammen und Reden von Politikern. Und wenn Sie wissen wollen, woher ein bestimmtes Wort kommt - auch dar├╝ber gibt dieses W├Ârterbuch Auskunft. So stammt "Kramadanzen" aus der Ritterzeit, "Tschusch" war urspr├╝nglich gar kein Schimpfwort und "Nudelaug" ist von Mundl Sackbauer nicht erfunden, sondern nur verbreitet worden. Gleicherma├čen sachlich wie unterhaltsam ist dieses Buch das ultimative Nachschlagewerk f├╝r Einheimische und "Zuagroaste" - schlichtweg f├╝r jeden, der die lebendige, authentische Sprache ├ľsterreichs kennenlernen will.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
This item is available online. Expand information to see details.
E-book
In basket
Wissen Sie, was es bedeutet, wenn jemand auf Lepschi geht? In einem Tschecherl einen alten Haberer trifft? Sich mit ihm auf ein Packl haut? Kennen Sie W├Ârter wie Brandineser, Gauch und Mezzie? Was versteht man unter gluren, fipseln, schmaucheln, tschinageln? Robert Sedlaczek legt nach seinem erfolgreichen W├Ârterbuch der Alltagssprache ├ľsterreichs nun ein gro├čes W├Ârterbuch des Wienerischen vor: Es enth├Ąlt nicht nur die alten Ausdr├╝cke, die schon beinahe in Vergessenheit geraten sind, sondern auch viele neue, erstmals dokumentierte W├Ârter wie Karottenballett, sich aufpudeln wie der Hustinettenb├Ąr, Armaturenschlecker, Schachtelwirt u.v.a. Das Buch zitiert am├╝sante Textbeispiele aus Wienerliedern, aus Austropop-Schlagern, aus beliebten abarettprogrammen und vielem mehr. Als Draufgabe gibt es Informationen ├╝ber die Wortherkunft - nach dem neuesten Stand der Wissenschaft. So wird das W├Ârterbuch des Wienerischen mit seinen mehr als 3.000 Stichw├Ârtern zu einem unentbehrlichen Nachschlagewerk, das zugleich Wissen vermittelt und k├Âstlich unterh├Ąlt.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
This item is available online. Expand information to see details.
The item has been added to the basket. If you don't know what the basket is for, click here for details.
Do not show it again

Baza regionalna "Bibliografia Wojew├│dztwa Opolskiego" zawiera opisy bibliograficzne zawarto┼Ťci ksi─ů┼╝ek i artyku┼é├│w z czasopism dotycz─ůcych w swej tre┼Ťci Opolszczyzny (jej historii, przyrody, gospodarki, polityki, nauki, o┼Ťwiaty, kultury itd.). Jest tworzona w Wojew├│dzkiej Bibliotece Publicznej w Opolu. Prowadzona jest na bie┼╝─ůco od 1988 roku.

Baza jest cz─Ö┼Ťci─ů og├│lnopolskiego systemu bibliografii regionalnych, kt├│re pe┼éni─ů funkcj─Ö uzupe┼éniaj─ůc─ů w odniesieniu do narodowych wykaz├│w publikacji. Rejestruje materia┼éy publikowane w prasie og├│lnopolskiej, regionalnej i lokalnej, ksi─ů┼╝ki i ich fragmenty, mapy itp. Czynnikiem decyduj─ůcym o doborze jest warto┼Ť─ç materia┼éu informacyjnego.

Roczniki "Bibliografii Wojew├│dztwa Opolskiego" za lata 1980-1990 zosta┼éy wydane drukiem i s─ů udost─Öpnione w Opolskiej Bibliotece Cyfrowej.


Czytelnicy mog─ů pos┼éugiwa─ç si─Ö nast─Öpuj─ůcymi kryteriami wyszukiwawczymi: tytu┼é atyku┼éu, autor, temat, tytu┼é czasopisma.

Wyniki wyszukiwania mo┼╝na zaw─Özi─ç u┼╝ywaj─ůc faset, znajduj─ůcych sie z boku listy.

Wyszukane opisy bibliograficzne mo┼╝na pobra─ç i zapisa─ç w postaci zestawienia alfabetycznego.