Form of Work
Ksi─ů┼╝ki
(25)
Czasopisma
(3)
Publikacje fachowe
(2)
Status
available
(27)
Branch
Biblioteka Austriacka
(27)
Author
Gau├č Karl-Markus (1954- )
(13)
Kleibel Arno
(11)
Dor Milo (1923-2005)
(1)
Mahler Nicolas (1969- )
(1)
Reiterer Martin
(1)
Suess Franz
(1)
Wolf Heinz (1959- )
(1)
Year
2010 - 2019
(4)
2000 - 2009
(20)
1990 - 1999
(3)
Time Period of Creation
2001-
(3)
Country
Poland
(10)
Austria
(9)
unknown (a)
(7)
Australia
(1)
Language
German
(17)
Polish
(10)
Subject
Literatura austriacka
(14)
Literatura austriacka - historia - 20 w.
(4)
Haas, Wolf
(3)
Bayer, Xaver
(2)
Federmair, Leopold
(2)
Grill, Evelyn
(2)
Handke, Peter
(2)
Mahler, Nicolas
(2)
Tetzel, Johann
(2)
literatura austriacka - krytyka - 20 w.
(2)
Aforyzmy jugosłowiańskie - 20 w.
(1)
Austria - beletrystyka
(1)
Baláka, Bettina
(1)
Bauer, Christoph W
(1)
Berlin (Niemcy) - beletrystyka
(1)
Blaeulich, Max
(1)
Borealis, Aurora
(1)
Brecht, Walther
(1)
Breznik, Melitta
(1)
Burg, Iosif
(1)
Chobot, Manfred
(1)
Drach, Albert (ur.1902)
(1)
Emminger, Daniela
(1)
Ferk, Janko
(1)
Fian, Antonio
(1)
Fl├Âss, Helene
(1)
Frischmuth, Barbara
(1)
Gerlich, Peter
(1)
Glavinic, Thomas
(1)
Guttenbrunner, Michael
(1)
Haidegger, Christine
(1)
Haslinger, Joseph
(1)
Henisch, Peter (1943- )
(1)
Hergouth, Alois
(1)
Hochgatterer, Paul
(1)
Hofmannsthal, Hugo von
(1)
Horvath, Stefan
(1)
H├Âller, Hans
(1)
Internet
(1)
Kain, Eugenie
(1)
Kaip, G├╝nther
(1)
Komiksy
(1)
Kryminał
(1)
Lania, Leo
(1)
Laurenti, Marie
(1)
Literatura austriacka - antologia - 20 w.
(1)
Literatura austriacka - krytyka - 20 w.
(1)
Literatura baskijska
(1)
Literatura niemiecka - antologia - 20 w.
(1)
Literatury Ameryki Łacińskiej
(1)
Loidl, Christian
(1)
Mahler, Gustav
(1)
Mander, Matthias
(1)
Maurer, Herbert
(1)
Mayer, Anna-Elisabeth
(1)
Mayer, Lisa
(1)
Mayreder, Rosa
(1)
Mittermayer, Manfred
(1)
Musil, Robert
(1)
Neuwirth, Barbara
(1)
Panagl, Oswald
(1)
Peschka, Karin
(1)
Petz, Georg
(1)
Pfeifer, Judith Nika
(1)
Pilar, Walter
(1)
Poezja austriacka
(1)
Pollack, Martin
(1)
Raab, Thomas
(1)
Rainer, Angelika
(1)
Ransmayr, Christoph
(1)
Renoldner, Andreas
(1)
Rossmann, Eva
(1)
Rumpl, Manfred
(1)
Rutra, Arthur Ernst
(1)
Sadlon, Magdalena
(1)
Sautner, Thomas
(1)
Schlag, Evelyn
(1)
Schutting, Julian
(1)
Slupetzky, Stefan
(1)
Stangl, Thomas
(1)
Stavari─Ź, Michael
(1)
Steiner, Peter
(1)
Straub, Isabella
(1)
Streeruwitz, Marlene
(1)
Taschler, Judith W
(1)
Trakl, Georg
(1)
Travni─Źek, Cornelia
(1)
Truschner, Peter
(1)
Vertacnik, Hans-Peter
(1)
Welsh, Renate
(1)
Winkler, Josef
(1)
Wolfgruber, Gernot
(1)
Zimmermann, Peter
(1)
Zweig, Stefan
(1)
Subject: work
Die Brenner-Romane
(2)
Das Wetter vor 15 Jahren
(1)
Das br├╝chige Ufer
(1)
Das r├Âmische Licht
(1)
Das tote Haus
(1)
Der Sammler
(1)
Die Arbeit der Nacht
(1)
Die S├╝├če des Lebens
(1)
Die durchsichtigen H├Ąnde
(1)
Die morawische Nacht
(1)
Die sch├Âne Aussicht
(1)
Dieser Tage
(1)
Ein Fisch geht an Land
(1)
Eisfl├╝stern
(1)
Entfernung
(1)
Fl├╝sterlieder
(1)
Fremde Mutter
(1)
Fr├Ąulein, wem geh├Ârst du?
(1)
Fuchserde
(1)
Im Fluss. Miniaturen
(1)
Im Schatten der Hirschin
(1)
Luciferin
(1)
Partyspa├č mit Kant - Philosofunies
(1)
Requiem f├╝r einen Vater
(1)
Schwan
(1)
Sch├Âne Geschichten ...
(1)
Solange es sch├Ân ist
(1)
Sprache von einem anderen Holz
(1)
Stackler oder Die Maschinerie der Nacht
(1)
Thomas Bernhard
(1)
Vergiss Ägypten
(1)
Warum wurden die Stanislaws erschossen
(1)
Wenn mein Vater Polnisch spricht
(1)
Zugv├Âgel
(1)
letzte gro├če Trost
(1)
Subject: time
2001-
(7)
2001-0
(4)
1901-
(1)
Genre/Form
Czasopisma literackie austriackie
(5)
Czasopisma literackie
(1)
Domain
Literaturoznawstwo
(4)
28 results Filter
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. A 4331 (1 egz.)
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)(091) A/Z (1 egz.)
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(091)(436) (1 egz.)
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)(091) (1 egz.)
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)(091) (1 egz.)
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)(091) (1 egz.)
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)(091) (1 egz.)
Book
In basket
(Literatur und Kritik)
Die Zeitschrift ÔÇ×Literatur und KritikÔÇť wurde 1966 in Wien gegr├╝ndet, hat ihren Redaktionssitz seit 1991 in Salzburg und erscheint f├╝nf Mal im Jahr in einem Umfang von je 112 Seiten. Die Literatur, die wir meinen, kann realistisch oder surrealistisch anmuten, in Versen verfasst oder als Essay entworfen sein, eine Landschaft erkunden, die Geschichte verwerfen, die Liebe r├╝hmen, die Provinz verdammen oder verkl├Ąren, sie darf nur eines nicht: biedersinnig sein. Unter der Kritik wiederum, von der schon im Titel die Rede ist, verstehen wir nicht nur, aber auch Literatur-Kritik, dar├╝ber hinaus die Auseinandersetzung mit der Welt, wie sie ist, mit Europa, wie es werden k├Ânnte, mit der Gesellschaft, wie sie nicht unbedingt zu bleiben braucht. Der erste Schwerpunkt liegt dabei auf der ├Âsterreichischen Literatur; ein zweiter auf der Literatur jener Nationen, die einst unter dem Dach oder der Knute Habsburgs (oft mehr gegen- als miteinander) zusammengelebt haben; schlie├člich aber leuchtet uns ein, dass die Welt und ihre Literatur ihre Grenzen weder mit dem ├ľsterreich von heute noch dem alten Mitteleuropa oder dem S├╝dosteuropa von heute teilen, und so gibt es in ÔÇ×Literatur und KritikÔÇť mitunter ein wei├črussisches, baskisches oder kolumbianisches Sonderheft und somalische Briefe, moldawische Gedichte und sonstiges zu lesen, von dem unsere literarischen Nabelbeschauer meinen, es br├Ąuchte sie nicht im geringsten zu interessieren. Immer wieder hat ÔÇ×Literatur und KritikÔÇť seit den neunziger Jahren unbekannte Landschaften der europ├Ąischen Literatur pr├Ąsentiert und zum ersten Mal im deutschen Sprachraum vorgestellt: Das trifft auf die multinationale Literatur der belagerten Stadt Sarajevo ebenso zu wie auf die Dichtung Kosovas oder Moldawiens. Eine regelm├Ą├čige Rubrik gilt Kulturbriefen aus aller Welt: das sind essayistische oder reportagehafte Auseinandersetzungen mit der sozialen, politischen, literarischen Topographie vieler L├Ąnder. Und jedes Heft wird mit einem Eintrag im ÔÇ×├ľsterreichischen AlphabetÔÇť beendet, in dem Bausteine f├╝r eine andere ├Âsterreichische Literaturgeschichte gesammelt werden, in der die verfemten, vergessenen, vertriebenen Autoren gew├╝rdigt und einem kritischen Bild unserer Literatur zugef├╝gt werden sollen. Seit 1991 wird die Zeitschrift vom Verleger Arno Kleibel und dem Autor Karl-Markus Gau├č herausgegeben. Ein hochkar├Ątig besetzter Beirat hat sich um den Chefredakteur Gau├č geschart, dem die Wiener Literaturkritiker Daniela Strigl und Helmut Gollner, der Kritiker und Germanistik-Professor Klaus Zeyringer, die Autorin Andrea Grill, der Autor und Leiter des Stefan Zweig-Centres Klemens Renoldner sowie der Wortlandstreicher Ludwig Hartinger angeh├Âren.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)(091)A/Z (1 egz.)
Book
In basket
(Literatur und Kritik)
Die Zeitschrift ÔÇ×Literatur und KritikÔÇť wurde 1966 in Wien gegr├╝ndet, hat ihren Redaktionssitz seit 1991 in Salzburg und erscheint f├╝nf Mal im Jahr in einem Umfang von je 112 Seiten. Die Literatur, die wir meinen, kann realistisch oder surrealistisch anmuten, in Versen verfasst oder als Essay entworfen sein, eine Landschaft erkunden, die Geschichte verwerfen, die Liebe r├╝hmen, die Provinz verdammen oder verkl├Ąren, sie darf nur eines nicht: biedersinnig sein. Unter der Kritik wiederum, von der schon im Titel die Rede ist, verstehen wir nicht nur, aber auch Literatur-Kritik, dar├╝ber hinaus die Auseinandersetzung mit der Welt, wie sie ist, mit Europa, wie es werden k├Ânnte, mit der Gesellschaft, wie sie nicht unbedingt zu bleiben braucht. Der erste Schwerpunkt liegt dabei auf der ├Âsterreichischen Literatur; ein zweiter auf der Literatur jener Nationen, die einst unter dem Dach oder der Knute Habsburgs (oft mehr gegen- als miteinander) zusammengelebt haben; schlie├člich aber leuchtet uns ein, dass die Welt und ihre Literatur ihre Grenzen weder mit dem ├ľsterreich von heute noch dem alten Mitteleuropa oder dem S├╝dosteuropa von heute teilen, und so gibt es in ÔÇ×Literatur und KritikÔÇť mitunter ein wei├črussisches, baskisches oder kolumbianisches Sonderheft und somalische Briefe, moldawische Gedichte und sonstiges zu lesen, von dem unsere literarischen Nabelbeschauer meinen, es br├Ąuchte sie nicht im geringsten zu interessieren. Immer wieder hat ÔÇ×Literatur und KritikÔÇť seit den neunziger Jahren unbekannte Landschaften der europ├Ąischen Literatur pr├Ąsentiert und zum ersten Mal im deutschen Sprachraum vorgestellt: Das trifft auf die multinationale Literatur der belagerten Stadt Sarajevo ebenso zu wie auf die Dichtung Kosovas oder Moldawiens. Eine regelm├Ą├čige Rubrik gilt Kulturbriefen aus aller Welt: das sind essayistische oder reportagehafte Auseinandersetzungen mit der sozialen, politischen, literarischen Topographie vieler L├Ąnder. Und jedes Heft wird mit einem Eintrag im ÔÇ×├ľsterreichischen AlphabetÔÇť beendet, in dem Bausteine f├╝r eine andere ├Âsterreichische Literaturgeschichte gesammelt werden, in der die verfemten, vergessenen, vertriebenen Autoren gew├╝rdigt und einem kritischen Bild unserer Literatur zugef├╝gt werden sollen. Seit 1991 wird die Zeitschrift vom Verleger Arno Kleibel und dem Autor Karl-Markus Gau├č herausgegeben. Ein hochkar├Ątig besetzter Beirat hat sich um den Chefredakteur Gau├č geschart, dem die Wiener Literaturkritiker Daniela Strigl und Helmut Gollner, der Kritiker und Germanistik-Professor Klaus Zeyringer, die Autorin Andrea Grill, der Autor und Leiter des Stefan Zweig-Centres Klemens Renoldner sowie der Wortlandstreicher Ludwig Hartinger angeh├Âren.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(091) (1 egz.)
Journal
In basket
(Literatur und Kritik)
Die Zeitschrift ÔÇ×Literatur und KritikÔÇť wurde 1966 in Wien gegr├╝ndet, hat ihren Redaktionssitz seit 1991 in Salzburg und erscheint f├╝nf Mal im Jahr in einem Umfang von je 112 Seiten. Die Literatur, die wir meinen, kann realistisch oder surrealistisch anmuten, in Versen verfasst oder als Essay entworfen sein, eine Landschaft erkunden, die Geschichte verwerfen, die Liebe r├╝hmen, die Provinz verdammen oder verkl├Ąren, sie darf nur eines nicht: biedersinnig sein. Unter der Kritik wiederum, von der schon im Titel die Rede ist, verstehen wir nicht nur, aber auch Literatur-Kritik, dar├╝ber hinaus die Auseinandersetzung mit der Welt, wie sie ist, mit Europa, wie es werden k├Ânnte, mit der Gesellschaft, wie sie nicht unbedingt zu bleiben braucht. Der erste Schwerpunkt liegt dabei auf der ├Âsterreichischen Literatur; ein zweiter auf der Literatur jener Nationen, die einst unter dem Dach oder der Knute Habsburgs (oft mehr gegen- als miteinander) zusammengelebt haben; schlie├člich aber leuchtet uns ein, dass die Welt und ihre Literatur ihre Grenzen weder mit dem ├ľsterreich von heute noch dem alten Mitteleuropa oder dem S├╝dosteuropa von heute teilen, und so gibt es in ÔÇ×Literatur und KritikÔÇť mitunter ein wei├črussisches, baskisches oder kolumbianisches Sonderheft und somalische Briefe, moldawische Gedichte und sonstiges zu lesen, von dem unsere literarischen Nabelbeschauer meinen, es br├Ąuchte sie nicht im geringsten zu interessieren. Immer wieder hat ÔÇ×Literatur und KritikÔÇť seit den neunziger Jahren unbekannte Landschaften der europ├Ąischen Literatur pr├Ąsentiert und zum ersten Mal im deutschen Sprachraum vorgestellt: Das trifft auf die multinationale Literatur der belagerten Stadt Sarajevo ebenso zu wie auf die Dichtung Kosovas oder Moldawiens. Eine regelm├Ą├čige Rubrik gilt Kulturbriefen aus aller Welt: das sind essayistische oder reportagehafte Auseinandersetzungen mit der sozialen, politischen, literarischen Topographie vieler L├Ąnder. Und jedes Heft wird mit einem Eintrag im ÔÇ×├ľsterreichischen AlphabetÔÇť beendet, in dem Bausteine f├╝r eine andere ├Âsterreichische Literaturgeschichte gesammelt werden, in der die verfemten, vergessenen, vertriebenen Autoren gew├╝rdigt und einem kritischen Bild unserer Literatur zugef├╝gt werden sollen. Seit 1991 wird die Zeitschrift vom Verleger Arno Kleibel und dem Autor Karl-Markus Gau├č herausgegeben. Ein hochkar├Ątig besetzter Beirat hat sich um den Chefredakteur Gau├č geschart, dem die Wiener Literaturkritiker Daniela Strigl und Helmut Gollner, der Kritiker und Germanistik-Professor Klaus Zeyringer, die Autorin Andrea Grill, der Autor und Leiter des Stefan Zweig-Centres Klemens Renoldner sowie der Wortlandstreicher Ludwig Hartinger angeh├Âren.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(091) (1 egz.)
Journal
In basket
(Literatur und Kritik)
Die Nummer 525 hat ihren Schwerpunkt in einem Dossier: ÔÇ×Comicland ├ľsterreichÔÇť, herausgegeben von Martin Reiterer, der auch alle Beitr├Ąge zum Dossier au├čer den abgedruckten Comics verfasst hat. Der Titel ÔÇ×Comicland ├ľsterreichÔÇť scheint unangebracht. Unter einem Comicland versteht man doch eher ein Land, in dem es eine lebhafte Szene von Zeichnerinnen und Zeichnern, Comicverlage, Messen, Zeitschriften und eine Tradition popul├Ąrer Publikationen gibt, also etwa Frankreich mit den Bandes dessin├ęes, Italien mit den Fumetti oder auch Deutschland: Rolf Kaukas ÔÇ×Fix und FoxiÔÇť waren zwar grob gezeichnet und viel einfacher gestrickt als etwa die deutsche Fassung der ÔÇ×Micky MausÔÇť, und Rudi W├Ąschers ÔÇ×SigurdÔÇť war ausgesprochen einf├Ąltig, aber beide Hefte waren sehr verbreitet, und auch heute gibt es etwas, was in ├ľsterreich fehlt, n├Ąmlich tats├Ąchlich popul├Ąre Comics, die fl├Ąchendeckend an Zeitungskiosken und in Bahnhofsbuchhandlungen verkauft werden. Das liegt wohl auch am Anspruch der Produzenten: Wenn man die Beispiele in ÔÇ×Comicland ├ľsterreichÔÇť durchbl├Ąttert, hat man den Eindruck, das alles wolle Kunst sein, zumindest ein bisschen.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)(091) O (1 egz.)
No cover
Book
In basket
40 Jahre. - Salzburg : Otto M├╝ller, 2005. - 224 s. ; 24 cm.
(Literatur und Kritik ; 399/400 November 2005)
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. A 7148 (1 egz.)
No cover
Book
In basket
Albert Drach. - Salzburg : Otto M├╝ller, 2005. - 112 s. ; 24 cm.
(Literatur und Kritik ; 391/ M├Ąrz 2005)
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. A 6959 (1 egz.)
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. A 6583 (1 egz.)
No cover
Book
In basket
Gernot Wolfgruber. - Salzburg : Otto M├╝ller, 2009. - 112 s. ; 24 cm.
(Literatur und Kritik ; 433/ Mai 2009.)
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)(091) A/Z (1 egz.)
No cover
Book
In basket
Karibik. - Salzburg : Otto M├╝ller, 2003. - 112 s. ; 24 cm.
(Literatur und Kritik ; 375 (Juli 2003))
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. A 6567 (1 egz.)
No cover
Book
In basket
Kein Dossier. - Salzburg : Otto M├╝ller, 2005. - 112 s. ; 24 cm.
(Literatur und Kritik ; 397/398 September 2005)
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. A 7147 (1 egz.)
The item has been added to the basket. If you don't know what the basket is for, click here for details.
Do not show it again

Baza regionalna "Bibliografia Wojew├│dztwa Opolskiego" zawiera opisy bibliograficzne zawarto┼Ťci ksi─ů┼╝ek i artyku┼é├│w z czasopism dotycz─ůcych w swej tre┼Ťci Opolszczyzny (jej historii, przyrody, gospodarki, polityki, nauki, o┼Ťwiaty, kultury itd.). Jest tworzona w Wojew├│dzkiej Bibliotece Publicznej w Opolu. Prowadzona jest na bie┼╝─ůco od 1988 roku.

Baza jest cz─Ö┼Ťci─ů og├│lnopolskiego systemu bibliografii regionalnych, kt├│re pe┼éni─ů funkcj─Ö uzupe┼éniaj─ůc─ů w odniesieniu do narodowych wykaz├│w publikacji. Rejestruje materia┼éy publikowane w prasie og├│lnopolskiej, regionalnej i lokalnej, ksi─ů┼╝ki i ich fragmenty, mapy itp. Czynnikiem decyduj─ůcym o doborze jest warto┼Ť─ç materia┼éu informacyjnego.

Roczniki "Bibliografii Wojew├│dztwa Opolskiego" za lata 1980-1990 zosta┼éy wydane drukiem i s─ů udost─Öpnione w Opolskiej Bibliotece Cyfrowej.


Czytelnicy mog─ů pos┼éugiwa─ç si─Ö nast─Öpuj─ůcymi kryteriami wyszukiwawczymi: tytu┼é atyku┼éu, autor, temat, tytu┼é czasopisma.

Wyniki wyszukiwania mo┼╝na zaw─Özi─ç u┼╝ywaj─ůc faset, znajduj─ůcych sie z boku listy.

Wyszukane opisy bibliograficzne mo┼╝na pobra─ç i zapisa─ç w postaci zestawienia alfabetycznego.