Form of Work
Ksi─ů┼╝ki
(13)
Publikacje informacyjne
(6)
Publikacje naukowe
(1)
Status
available
(12)
only on-site
(1)
Branch
Wypożyczalnia Główna
(6)
Biblioteka Austriacka
(6)
Dział Informacji
(1)
Author
Hoffmann Johannes (1937- )
(2)
Wille Manfred
(2)
Buras Jacek Stanis┼éaw (1945- )
(1)
Christopeit Gerald
(1)
Gwizdalanka Danuta (1955- )
(1)
Helbig Louis Ferdinand (1935- )
(1)
H├Ârner Wolfgang (1944- )
(1)
Jahn Manfred (1943- )
(1)
Kaltenborn Steffi
(1)
Karwen Bernd
(1)
Kiermeier Ursula
(1)
Lawaty Andreas (1953- )
(1)
Meinicke Wolfgang
(1)
Tiemann Dieter
(1)
Wompel-Thiel Ilse Renate (1933- )
(1)
W├│jcik Bartosz (1972- )
(1)
Zybura Marek (1957- )
(1)
Year
2020 - 2021
(3)
2010 - 2019
(3)
2000 - 2009
(1)
1990 - 1999
(6)
Time Period of Creation
2001-
(7)
1901-2000
(6)
1989-2000
(1)
Country
Germany
(11)
Language
German
(10)
Subject
Polacy
(4)
Wysiedlanie
(3)
S─ůsiedztwo (socjologia)
(2)
Uchod┼║cy
(2)
Gospodarka
(1)
Historiografia
(1)
Kompozytorzy polscy
(1)
Kompozytorzy rosyjscy
(1)
Kompozytorzy ┼╝ydowscy
(1)
Literatura niemiecka
(1)
Mit
(1)
Mniejszo┼Ťci narodowe
(1)
Muzyka polska
(1)
Muzyka rosyjska
(1)
Niemcy za granic─ů
(1)
Opinia publiczna
(1)
Polacy za granic─ů
(1)
Przekłady niemieckie
(1)
Przekłady polskie
(1)
Repatriacja
(1)
R├│┼╝ewicz, Tadeusz
(1)
Szkolnictwo
(1)
Weinberg, Mieczysław
(1)
┼Ül─ůzacy
(1)
Subject: time
1901-2000
(4)
1801-1900
(2)
1501-1600
(1)
1601-1700
(1)
1701-1800
(1)
1901-
(1)
1945-1989
(1)
1989-2000
(1)
2001-
(1)
Subject: place
Polska
(6)
Niemcy
(2)
Europa Środkowo-Wschodnia
(1)
NRD
(1)
Niemcy a Polska
(1)
Rosja
(1)
ZSRR
(1)
┼Ül─ůsk
(1)
Genre/Form
Czasopismo informacyjne
(5)
Literatura niemiecka
(2)
Bibliografia
(1)
Biografia
(1)
Literatura polska
(1)
Materiały konferencyjne
(1)
Źródła historyczne
(1)
Domain
Historia
(6)
Varia
(5)
Kultura i sztuka
(1)
Literaturoznawstwo
(1)
13 results Filter
Book
In basket
(Ver├Âffentlichungen des Deutschen Polen-Instituts Darmstadt, ISSN 0945-5515 ; Bd. 10)
Bibliografia na stronach 718-720. Indeks.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Dział Informacji
Copies are only available in the library: sygn. B 016:8-115 (1 egz.)
Book
In basket
(Polnische Profile ; Band 9)
Bibliografia utworów Mieczysława Weinberga na stronach 103-108. Indeks.
DNB online.
Zu seinem 100. Geburtstag ist die Rezeption der musikalischen Werke des polnisch-j├╝dischen Komponisten Mieczys┼éaw Weinberg, der in der Sowjetunion den Holocaust ├╝berlebte, noch in vollem Gange. Seine Oper "Die Passagierin" hatte ihm nach langer Zeit endlich zum Durchbruch verholfen. Weinbergs Werke werden inzwischen von hervorragenden Interpreten gespielt und begeistern das Publikum. Doch wie sind Leben und Werk verwoben? Weinberg verkn├╝pft in seinen Werken polnische, j├╝dische und auch sowjetische Einfl├╝sse, geht aber ├╝ber diese folkloristischen Ankl├Ąnge hinaus und l├Ąsst sie zu komplexen und tiefgr├╝ndigen Kompositionen verschmelzen. Sein dramatisches Leben als Opfer des Nationalsozialismus ebenso wie der sowjetischen kommunistischen Repressionen wirft ein Schlaglicht auf das zwanzigste Jahrhundert. Er wurde 1919 im unabh├Ąngigen, polnischen Warschau in eine j├╝dische Familie geboren, und in Warschau verbrachte er seine Jugend im j├╝dischen Viertel ebenso wie am Konservatorium. Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs musste er vor den Deutschen fliehen und kam zun├Ąchst ins wei├črussische Minsk, wo er seine Musikstudien fortsetzte. Doch als NS-Deutschland die Sowjetunion ├╝berfiel, musste er erneut fliehen und gelangte nach Taschkent. Nach dem Krieg lebte der Komponist in Moskau, bis zu Stalins Tod in st├Ąndiger Angst vor neuer Verfolgung. Erst danach konnte Weinberg in relativer Sicherheit arbeiten, auch wenn ihn die Traumata zweier totalit├Ąrer Systeme sein Leben lang verfolgten. Eine wichtige St├╝tze war ihm die Freundschaft und enge k├╝nstlerische Zusammenarbeit mit Dmitri Schostakowitsch. Die Musikwissenschaftlerin Danuta Gwizdalanka beschreibt kenntnisreich Weinberg und die drei Welten, die ihn gepr├Ągt haben. Dabei greift die Autorin auf umfangreiches und neues Quellenmaterial zur├╝ck. Aus dem Polnischen von Bernd Karwen Dieses Projekt ist in Zusammenarbeit mit dem Adam-Mickiewicz-Institut im Rahmen des internationalen Kulturprogramms aus Anlass der Einhundert-Jahr-Feier der Wiedererlangung der Unabh├Ąngigkeit Polens entstanden. Finanziert aus Mitteln des Kulturministeriums innerhalb des Mehrj├Ąhrigen Programms ÔÇ×Niepodleg┼éa" f├╝r die Jahre 2017ÔÇô2022.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 78 (1 egz.)
Book
In basket
Der Ungeheure Verlust : Flucht und Vertreibung in der deutschsprachigen Belletristik der Nachkriegszeit / Louis Ferdinand Helbig. - 3., um den aktuellen Forschungsstand und ein Register erg├Ąnzte Auflage. - Wiesbaden : Harrassowitz Verlag, 1996. - XXI, [1], 302 strony ; 24 cm.
(Studien der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universit├Ąt Dortmund, ISSN 0179-6356 ; Band 3)
Bibliografia na stronach 267-295. Indeksy.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Wypożyczalnia Główna
There are copies available to loan: sygn. DWPN 25 (1 egz.)
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Wypożyczalnia Główna
There are copies available to loan: sygn. DWPN 24 (1 egz.)
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Wypożyczalnia Główna
There are copies available to loan: sygn. DWPN 22 (1 egz.)
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Wypożyczalnia Główna
There are copies available to loan: sygn. DWPN 23 (1 egz.)
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Wypożyczalnia Główna
There are copies available to loan: sygn. DWPN 209 (1 egz.)
Book
In basket
(Jahrbuch Polen ; 27)
Nach der Zeit der restriktiven Minderheitenpolitik in der Volksrepublik bekennt sich das demokratische Polen seit dem politischen Umbruch von 1989 zu seinen Minderheiten. Insgesamt kann von einer erfreulichen Entwicklung in der Gesetzgebung, aber auch von einer st├Ąrkeren Beachtung der Minderheiten durch Politik und ├ľffentlichkeit gesprochen werden. Gerade im Hinblick auf die Anerkennung der Deutschen in Oberschlesien als nationale Minderheit und die anf├Ąnglichen Ber├╝hrungs├Ąngste auf beiden Seiten kann dort mittlerweile bis auf gelegentliche Probleme von einer entspannten Situation ausgegangen werden. Der polnische Staat stellt nicht unerhebliche Finanzmittel bereit, um dem Ziel der Bewahrung der kulturellen und nationalen Identit├Ąten der Mitglieder nationaler und ethnischer Minderheiten zu begegnen. Das Jahrbuch Polen 27 setzt sich mit historischen wie gegenw├Ąrtigen Entwicklungen der in Polen ans├Ąssigen Minderheitengruppen, -strukturen und -identit├Ąten auseinander. Hans-J├╝rgen B├Âmelburg beschw├Ârt in seinem Beitrag das Erbe der multikulturellen Adelsrepublik (Rzeczpospolita) und leitet daraus Handlungsempfehlungen f├╝r die aktuelle Fl├╝chtlingspolitik Polens ab. Jan Sowa ├╝berlegt, wie es ist, vom historischen Erbe der Multikulturalit├Ąt und -konfessionalit├Ąt abgeschnitten zu sein, was den Polen nach 1945 zugemutet wurde. Lech Nijakowski erkl├Ąrt die rechtliche Lage der Minderheiten aufgrund der Entwicklung der polnischen Gesetzgebung. Es folgen Beitr├Ąge, die verschiedene Minderheiten-Gruppen in Polen charakterisieren bzw. die Lage der ÔÇ×polnischen MinderheitÔÇť (Polonia) in den Nachbarstaaten Polens beleuchten.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 943.0 (1 egz.)
Book
In basket
(Jahrbuch Polen ; 29)
Auch wenn heute davon ausgegangen wird, dass Nationen narrative Konstrukte sind, spielt der Begriff von V├Âlkern und Nationen eine entscheidende Rolle in Geschichte und Gegenwart. Historiker, Kulturtragende und Politiker appellieren an ihre ÔÇ×NationÔÇť und um dem Volk ihre Ansprachen verst├Ąndlich zu machen, wurden immer wieder historische Erz├Ąhlungen verwendet, die der Nation eine glorreiche Geschichte zur├╝ckgeben und sie dadurch zusammenschwei├čen sollten. So spielten in Polen z. B. die Geschichten um den legend├Ąren Staatsgr├╝nder Piast, von siegreichen Schlachten, von der Treue zur katholischen Kirche und von der ewigen deutsch-polnischen wie polnisch-russischen Feindschaft eine wichtige Rolle. Auch das 20. Jahrhundert produzierte nationale Mythen, etwa von der heldenhaften Wiedergeburt des polnischen Staates 1918, vom ÔÇ×Wunder an der WeichselÔÇť 1920, von dem unbeugsamen, aber erfolglosen Kampf gegen Totalitarismen von links und rechts und von der gesellschaftlichen wie politischen Solidarit├Ąt, die zur politischen Befreiung vom Kommunismus f├╝hrte. Auch wenn diese Solidarit├Ąt schon lange zerfallen ist, entstehen gleichzeitig neue politische Mythen, die es m├Âglich machen, alte zu zerst├Âren oder so zu ver├Ąndern, dass sie Polen im Sinne eines ÔÇ×guten WandelsÔÇť durch die PiS-Regierung nach 2015 legitimieren. Das Jahrbuch Polen 2018 f├╝hrt die Leserinnen und Leser kompetent und ausf├╝hrlich durch die M├Ąander polnischer Mythen und Symbole. Ziel des Jahrbuchs ist die vertiefende Erkl├Ąrung einiger gegenw├Ąrtiger polnischer Mythen im Spiegel der Geschichte.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 943.0 (1 egz.)
Book
In basket
(Jahrbuch Polen ; 29)
Das Jahrbuch Polen wird vom Deutschen Polen-Institut Darmstadt herausgegeben. Die B├Ąnde 1 bis 6 erschienen unter dem Titel Deutsch-polnische Ansichten zur Literatur und Kultur; die B├Ąnde 7 bis 16 als Ansichten. Das Jahrbuch erscheint nun jedes Fr├╝hjahr mit einem Schwerpunktthema ÔÇô unter den bisherigen Themen waren Umwelt, M├Ąnner, Arbeitswelt, Regionen, Kultur, Migration, Religion, Jugend, Stadt und Frauen. Aus dem Inhalt (insgesamt 17 Beitr├Ąge): Jerzy Kochanowski, (Nicht-)Allt├Ągliche Schicksale oder die ausl├Ąndischen Nachbarn der Warschauer nach 1945 Joanna Tokarska-Bakir, Die Juden ÔÇô Wer ist das? Miko┼éaj Grynberg, Exodus ÔÇô Gespr├Ąche mit dem Vater und Olga Zambrowska Joanna Barelkowska, Das Miteinander der Geschlechter im Umbruch Katarzyna Kajdanek, Wroc┼éaw begegnet endlich dem Anderen Ziemowit Szczerek, Intermarium Katarzyna Kubisiowska & Dorota Mas┼éowska, Depotfahrt Jan Opielka, Land & Leben ÔÇô Nachbarschaft der Gegens├Ątze Andrzej Dragu┼éa, Die Kirche im Dorf (ver-)lassen Felix Ackermann, Ale masakra! Allt├Ągliche Beobachtungen aus Polen Ewa Wanat, Die Deutschen und ihre Tabus. Eine polnische Berlinerin blickt auf die Debatten in Deutschland
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 943.8 (1 egz.)
Book
In basket
(Jahrbuch Polen ; 31)
Inhalt: Einf├╝hrung Polnische Wirtschaft hat einen Ruf zu verlieren Essays Sebastian P┼é├│ciennik Besser gehtÔÇÖs nicht? Die deutsch-polnischen Wirtschaftsbeziehungen Grzegorz Siemio┼äczyk Exportland Polen ÔÇô Segen und Risiken der Globalisierung Bogus┼éaw Chrabota Polen auf dem Weg ins Jahr 2050 Edwin Bendyk Vom Einholen und ├ťberholen ÔÇô Wo bleibt die Innovation? Grzegorz Masik Gr├╝nde f├╝r regionales Wachstum ÔÇô Mehr als nur EU-Subventionen? Piotr Arak Polen ÔÇô Vom Auswanderungsland zum Einwanderungsland Jan Sowa Neue Ellenbogengesellschaft. Politische Genese und soziale Folgen des polnischen Kapitalismus Karol Modzelewski / Grzegorz Sroczy┼äski Sie sind sauer? Wunderbar! Kacper Pob┼éocki Die transnationale Klasse im heutigen Polen Krzysztof Jasiecki / Grzegorz Sroczy┼äski Woran denken polnische Million├Ąre? Jakub Szumski Schlangestehen.Traum und Wirklichkeit der sozialistischen Konsumgesellschaft Reinhold Vetter Transformation als Eliteprojekt ÔÇô Debatten ├╝ber Wirtschaftsreformen in den 1980er Jahren Leszek Balcerowicz / Maria Stremecka Man muss k├Ąmpfen ÔÇŽ Jan Opielka Ein Vergleich, kein Vergleich ÔÇô Die transformierte ├ľkonomie in Polen und Tschechien
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 943.0 (1 egz.)
Book
In basket
(Jahrbuch Polen ; 31)
Das Jahrbuch Polen wird vom Deutschen Polen-Institut Darmstadt herausgegeben. Die B├Ąnde 1 bis 6 erschienen unter dem Titel Deutsch-polnische Ansichten zur Literatur und Kultur; die B├Ąnde 7 bis 16 als Ansichten. Das Jahrbuch erscheint nun jedes Fr├╝hjahr mit einem Schwerpunktthema ÔÇô unter den bisherigen Themen waren Umwelt, M├Ąnner, Arbeitswelt, Regionen, Kultur, Migration, Religion, Jugend, Stadt und Frauen. Aus dem Inhalt (insgesamt 24 Beitr├Ąge): Zbigniew Kad┼éubek, Wir sind die Kinder Voltaires Maria Szmeja, Oberschlesien ist eine problematische Region Annemarie Franke, Repr├Ąsentation Oberschlesiens in Deutschland Stanis┼éaw Bieniasz, Die Oberschlesier*innen im 20. Jahrhundert Waldemar Gielzok, Die deutsche Sprache im heutigen Oberschlesien Andrzej Michalczyk, Migrationen aus Oberschlesien Bernard Gaida, Werden sie zur├╝ckkommen? Beata Piecha van Schagen & Beate St├Ârtkuhl, Arbeitersiedlungen in Oberschlesien als Lebenswelt und Instrument der sozialen Kontrolle Thomas Dudek, Poldi, Klose & Co. Fu├čball in Oberschlesien Jan Opielka, Wer bist Du? Oberschlesien ist ein Geisteszustand.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 943.0 ŚL (1 egz.)
The item has been added to the basket. If you don't know what the basket is for, click here for details.
Do not show it again

Baza regionalna "Bibliografia Wojew├│dztwa Opolskiego" zawiera opisy bibliograficzne zawarto┼Ťci ksi─ů┼╝ek i artyku┼é├│w z czasopism dotycz─ůcych w swej tre┼Ťci Opolszczyzny (jej historii, przyrody, gospodarki, polityki, nauki, o┼Ťwiaty, kultury itd.). Jest tworzona w Wojew├│dzkiej Bibliotece Publicznej w Opolu. Prowadzona jest na bie┼╝─ůco od 1988 roku.

Baza jest cz─Ö┼Ťci─ů og├│lnopolskiego systemu bibliografii regionalnych, kt├│re pe┼éni─ů funkcj─Ö uzupe┼éniaj─ůc─ů w odniesieniu do narodowych wykaz├│w publikacji. Rejestruje materia┼éy publikowane w prasie og├│lnopolskiej, regionalnej i lokalnej, ksi─ů┼╝ki i ich fragmenty, mapy itp. Czynnikiem decyduj─ůcym o doborze jest warto┼Ť─ç materia┼éu informacyjnego.

Roczniki "Bibliografii Wojew├│dztwa Opolskiego" za lata 1980-1990 zosta┼éy wydane drukiem i s─ů udost─Öpnione w Opolskiej Bibliotece Cyfrowej.


Czytelnicy mog─ů pos┼éugiwa─ç si─Ö nast─Öpuj─ůcymi kryteriami wyszukiwawczymi: tytu┼é atyku┼éu, autor, temat, tytu┼é czasopisma.

Wyniki wyszukiwania mo┼╝na zaw─Özi─ç u┼╝ywaj─ůc faset, znajduj─ůcych sie z boku listy.

Wyszukane opisy bibliograficzne mo┼╝na pobra─ç i zapisa─ç w postaci zestawienia alfabetycznego.