Form of Work
Ksi─ů┼╝ki
(126)
Proza
(62)
Publikacje popularnonaukowe
(10)
Literatura faktu, eseje, publicystyka
(9)
Poezja
(3)
Publikacje naukowe
(2)
Dramat (rodzaj)
(1)
Poradniki i przewodniki
(1)
Publikacje fachowe
(1)
Status
available
(130)
unavailable
(2)
unknown
(1)
Branch
Biblioteka Austriacka
(133)
Author
Remarque Erich Maria (1898-1970)
(14)
Roth Joseph (1894-1939)
(14)
B├Âll Heinrich (1917-1985)
(13)
Westphalen Tilman
(9)
Baum Vicki (1888-1960)
(4)
Fischer Erica (1943- )
(4)
Kracht Christian (1966- )
(4)
Schneider Thomas F
(4)
Kaiser Vea (1988- )
(3)
Menasse Eva (1970- )
(3)
Sick Bastian (1965- )
(3)
Stuckrad-Barre Benjamin von (1975-)
(3)
Balzer Bernd
(2)
Biermann Wolf
(2)
Eggers Dave (1970- )
(2)
Hotschnig Alois (1959- )
(2)
Meyerhoff Joachim (1967- )
(2)
Ochse Katharina
(2)
Peetz Monika
(2)
Reich Wilhelm (1897-1957)
(2)
Reich-Ranicki Marcel (1920-2013)
(2)
Staud Toralf
(2)
├çirak Zehra (1961- )
(2)
Baer Harry
(1)
Barnes Julian (1946- )
(1)
Batthyany Sacha (1973- )
(1)
Baum Vicki
(1)
Bazyar Shida (1988- )
(1)
Bechtolsheim Barbara von
(1)
Beikircher Konrad (1945- )
(1)
Bellmann Werner
(1)
Bellow Saul (1915-2005)
(1)
Berg Sibylle (1962- )
(1)
Berger Friedemann
(1)
Bortlik Wolfgang (1952- )
(1)
Brandt Matthias (1961- )
(1)
Bronsen David
(1)
Bullivant Keith
(1)
B├Âhmermann Jan (1981- )
(1)
B├Âll Viktor
(1)
Despentes Virginie (1969- )
(1)
Durzak Manfred (1938- )
(1)
Eggers Dave (1970- ). Richtlinien und Empfehlungen zur Steigerung des Lesevergn├╝gens
(1)
Faschinger Lilian (1950- )
(1)
Fenimore James
(1)
Fischer Erica (1943- ). 6eAutor
(1)
Fischler Joe (1975- )
(1)
Fleck Robert
(1)
F├╝rstenberg Paula (1987- ). Autor
(1)
Garc├şa M├írquez Gabriel (1928-2014)
(1)
Gesthuysen Anne. (1969- )
(1)
Goosen Frank
(1)
Graf Herbert
(1)
Hage Volker (1949- )
(1)
Hagena Katharina (1967- )
(1)
Higgins Mary
(1)
Hintze Christian Ide
(1)
Huch Ricarda (1864-1947)
(1)
Hummitzsch Maria (1982- )
(1)
Hłasko Marek (1934-1969)
(1)
Kesten Hermann
(1)
Koldehoff Stefan (1967- )
(1)
Krueger Gertraude
(1)
Lange-M├╝ller Katja (1951- )
(1)
Leo Maxim (1970- )
(1)
Lux Petra (1956- )
(1)
Matthaei Renate
(1)
Mbue Imbolo (1982- )
(1)
Meyer-Clason Curt (1910-2012)
(1)
Miłosz Czesław (1911-2004)
(1)
Modick Klaus (1951- )
(1)
M├╝ller Heiner (1929-1995)
(1)
O'Brien Andrea
(1)
Ohler Norman (1970- )
(1)
Oksanen Sofi (1977- )
(1)
Passmann Sophie (1994- )
(1)
Pl├Âger Angela
(1)
Popper-Lynkeus Josef
(1)
P├ísztor Susann (1957- )
(1)
Reppert-Bismarck Leonie von
(1)
Ribeiro Gil (1965- ). Leander Lost ermittelt ; 1
(1)
Ribeiro Gil (pseudonim ; 1965- )
(1)
Ryan Jennifer
(1)
R├╝tten Thomas
(1)
Schreiber Mathias (1943- )
(1)
Schubert Jochen
(1)
Siemes Chrisof
(1)
Smolik Noemi
(1)
Sparschuh Jens. (1955- )
(1)
Steinecke Hartmunt
(1)
Steinitz Claudia (1961- )
(1)
Sternburg Wilhelm von. (1939- )
(1)
Thiess Frank
(1)
Timm Tobias (1975- )
(1)
Timm Uwe (1940- )
(1)
Timmermann Klaus
(1)
Wallraff G├╝nter (1942- )
(1)
Wasel Ulrike
(1)
Westphaln Tilman
(1)
Zaimoglu Feridun (1964- )
(1)
Year
2020 - 2021
(4)
2010 - 2019
(40)
2000 - 2009
(25)
1990 - 1999
(26)
1980 - 1989
(23)
1970 - 1979
(7)
1960 - 1969
(3)
1950 - 1959
(5)
Time Period of Creation
1901-2000
(58)
2001-
(38)
1945-1989
(11)
1989-2000
(10)
1918-1939
(3)
1939-1945
(3)
1901-
(2)
1991-2000
(1)
2011-2020
(1)
Country
Germany
(90)
unknown (de)
(27)
Poland
(15)
Language
German
(117)
Polish
(15)
Demographic Group
Literatura niemiecka
(52)
Literatura austriacka
(30)
Literatura amerykańska
(4)
Literatura szwajcarska
(3)
Literatura turecka
(3)
Literatura afrykańska
(1)
Literatura angielska
(1)
Literatura fińska
(1)
Literatura francuska
(1)
Literatura kolumbijska
(1)
Subject
Kobieta
(7)
II wojna ┼Ťwiatowa (1939-1945)
(6)
Opowiadanie niemieckie
(5)
Literatura niemiecka
(4)
Pisarze niemieccy
(4)
Społeczeństwo
(4)
Emigracja
(3)
Etykieta j─Özykowa
(3)
J─Özyk niemiecki
(3)
Migracje
(3)
Nazizm
(3)
Niemcy za granic─ů
(3)
Równouprawnienie płci
(3)
B├Âll, Heinrich
(2)
Feminizm
(2)
M─Ö┼╝czyzna
(2)
Pisarze austriaccy
(2)
Podr├│┼╝e
(2)
Poezja niemiecka
(2)
Relacja romantyczna
(2)
Rodzina
(2)
Satyra niemiecka
(2)
Seksizm
(2)
Wojna 1939-1945 r.
(2)
┼╗ydzi
(2)
Amerykański sen
(1)
Antysemityzm
(1)
Arno Bussi
(1)
Austria - beletrystyka
(1)
Beethoven, Ludwig van
(1)
Beltracchi, Helene
(1)
Beltracchi, Wolfgang
(1)
Bulimia
(1)
Ch├│ry
(1)
Dojrzewanie
(1)
Dramat niemiecki
(1)
Dzieciństwo
(1)
Dzień Kobiet
(1)
Eggers, Dave
(1)
Ekologia
(1)
Emancypacja kobiet
(1)
Estończycy
(1)
Ewangelicyzm augsburski
(1)
Fassbinder, Rainer Werner
(1)
Faszyzm
(1)
Fałszerstwo
(1)
Film niemiecki
(1)
Filmografia
(1)
Francja - beletrystyka
(1)
Goethe, Johann Wolfgang von
(1)
Gro┼║ba karalna
(1)
Handel dziełami sztuki
(1)
Hauser, Monika
(1)
Holokaust
(1)
Homoseksualizm
(1)
Humor
(1)
Ideologia
(1)
Ira┼äczycy za granic─ů
(1)
Jeńcy wojenni
(1)
Kameruńczycy
(1)
Klimat - zagadnienia
(1)
Kobiety
(1)
Kompozytorzy
(1)
Kompozytorzy niemieccy
(1)
Ko┼Ťci├│┼é katolicki
(1)
Krajoznawstwo
(1)
Krytycy literaccy
(1)
Kryzys gospodarczy
(1)
Lekarz
(1)
Lekarze
(1)
Leo, Maxim
(1)
Literatura austriacka
(1)
Ludob├│jstwo
(1)
Ludob├│jstwo niemieckie (1939-1945)
(1)
Luter, Marcin
(1)
Malarze
(1)
Masakra 1945 r. w Rechnitz
(1)
Matki i synowie
(1)
Medica Mondiale
(1)
Mi┼éo┼Ť─ç
(1)
Muzycy niemieccy
(1)
M├╝ller, Heiner
(1)
NPD
(1)
Nacjonalizm
(1)
Nadzieja
(1)
Naruszenie prawa
(1)
Niemcy (nar├│d)
(1)
Niemcy - beletrystyka
(1)
Niemcy - socjologia - 20 w.
(1)
Nowele amerykańskie - 20 w.
(1)
Ojcowie i synowie
(1)
Ojczyzna
(1)
Opowiadanie austriackie - 20 w.
(1)
Opowiadanie niemieckie - 20 w.
(1)
Osoby w wieku ┼Ťrednim
(1)
Pami─Ö─ç zbiorowa
(1)
Piłka nożna
(1)
Poezja austriacka - 20 w.
(1)
Poezja niemiecka - 20 w.
(1)
Policja
(1)
Subject: time
1901-2000
(13)
2001-
(9)
1939-1945
(5)
1918-1939
(4)
1801-1900
(1)
Subject: place
Niemcy
(5)
Austria
(4)
Pary┼╝ (Francja)
(2)
Szwajcaria
(2)
Wiedeń (Austria)
(2)
Wielka Brytania
(2)
Berlin (Niemcy)
(1)
Czarnog├│ra
(1)
Finlandia
(1)
Iran
(1)
Kolonia (Niemcy)
(1)
NRD
(1)
Nowy Jork (Stany Zjednoczone ; stan)
(1)
Portugalia
(1)
Rechnitz (Austria)
(1)
Stany Zjednoczone (USA)
(1)
Turcja
(1)
Wojsko
(1)
ZSRR
(1)
Zagłębie Ruhry (Niemcy)
(1)
Genre/Form
Powie┼Ť─ç
(71)
Powie┼Ť─ç niemiecka
(18)
Biografia
(6)
Opowiadania i nowele
(5)
Powie┼Ť─ç austriacka
(5)
Wywiad dziennikarski
(5)
Antologia
(4)
Opowiadanie niemieckie
(4)
Powie┼Ť─ç obyczajowa
(4)
Artykuły
(3)
Wiersze
(3)
Antologie
(2)
Kryminał
(2)
Literatura niemiecka
(2)
Opracowanie
(2)
Powie┼Ť─ç szwajcarska
(2)
Publikacje
(2)
Autobiografia
(1)
Biogram
(1)
Dramat (gatunek literacki)
(1)
Esej
(1)
Literatura młodzieżowa amerykańska
(1)
Mowy
(1)
Poradnik
(1)
Powie┼Ť─ç autobiograficzna
(1)
Powie┼Ť─ç historyczna
(1)
Powie┼Ť─ç przygodowa
(1)
Publicystyka niemiecka
(1)
Reporta┼╝
(1)
Reporta┼╝ niemiecki
(1)
Satyra
(1)
Wspomnienia
(1)
Domain
Literaturoznawstwo
(5)
Socjologia i społeczeństwo
(5)
Filozofia i etyka
(4)
Historia
(3)
J─Özykoznawstwo
(3)
Kultura i sztuka
(2)
Bezpiecze┼ästwo i wojskowo┼Ť─ç
(1)
Ochrona ┼Ťrodowiska
(1)
Prawo i wymiar sprawiedliwo┼Ťci
(1)
Psychologia
(1)
133 results Filter
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 791/792 (1 egz.)
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(091)A/Z (1 egz.)
Book
In basket
Tytuł oryginału: "The only story" 2018.
Julian Barnes┬┤ kunstvoller Roman ├╝ber eine unkonventionelle erste Liebe, die zur lebenslangen Herausforderung wird.┬╗W├╝rden Sie lieber mehr lieben und daf├╝r mehr leiden, oder weniger lieben und weniger leiden? Das ist, glaube ich, am Ende die einzig wahre Frage.┬ź Die erste Liebe hat lebenslange Konsequenzen, aber davon hat Paul im Alter von neunzehn keine Ahnung. Mit neunzehn ist er stolz, dass seine Liebe zur verheirateten, fast 30 Jahre ├Ąlteren Susan den gesellschaftlichen Konventionen ins Gesicht spuckt. Er ist ganz sicher, in Susan die Frau f├╝rs Leben gefunden zu haben, alles andere ist nebens├Ąchlich. Erst mit zunehmendem Alter wird Paul klar, dass die Anforderungen, die diese Liebe an ihn stellt, gr├Â├čer sind, als er es jemals f├╝r m├Âglich gehalten h├Ątte. ┬╗Die einzige Geschichte┬ź ist ein tief bewegender Roman ├╝ber die Liebe. Nach ┬╗Der L├Ąrm der Zeit┬ź und ┬╗Vom Ende einer Geschichte┬ź beweist Bestseller-Autor und Man Booker Prize-Tr├Ąger Julian Barnes aufs Neue, dass er ein Meister im Ausloten menschlicher Abgr├╝nde ist.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830-3 (1 egz.)
Book
In basket
Sacha Batthyanys Gro├čtante war in eines der schrecklichsten Nazi-Verbrechen am Ende des Zweiten Weltkriegs verwickelt. Als er ihre Geschichte aufschreibt, st├Â├čt er auf ein altes Familiengeheimnis. Wenige Wochen vor Kriegsende gibt Gr├Ąfin Margit Thyssen-Batthy├íny im ├Âsterreichischen Rechnitz ein rauschendes Fest. Gegen Mitternacht verlassen die G├Ąste das Schloss und erschie├čen 180 Juden, die am Bahnhof auf den Weitertransport warten. Was genau in dieser Nacht geschieht, ist bis heute unklar. 'Und was', fragt der Schriftsteller Maxim Biller den Autor, 'hat das mit dir zu tun?' Sacha Batthyany beginnt, nach Antworten zu suchen. Seine Reise f├╝hrt ihn ins alte Ungarn, ins ├ľsterreich der Nachkriegszeit, in die Schweiz der Gegenwart, in die Lager des Gulag nach Sibirien, auf die Couch eines Pfeife rauchenden Psychoanalytikers und bis ins Wohnzimmer einer Auschwitz-├ťberlebenden in Buenos Aires. Dabei entdeckt er ein Geheimnis, das seinen Blick auf seine Familie und sich selbst ver├Ąndert. Pr├Ągen vorangegangene Generationen die Art, wie wir leben? Dabei dachten wir doch, wir seien so aufgekl├Ąrt und modern und selbstbestimmt? Sacha Batthyanys Buch ist eine ungew├Âhnliche, gegenw├Ąrtig erz├Ąhlte Familiengeschichte, ein Panorama Mitteleuropas, das nur vermeintlich verschwunden ist, und zugleich Psychogramm einer Generation.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 9739 (1 egz.)
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. N 7312 (1 egz.)
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. A 710 (1 egz.)
No cover
Book
In basket
Liebe und Tod auf Bali : Roman / Vicki Baum. - K├Âln : Kiepenheuer & Witsch, 2000. - 285 stron ; 18 cm.
(KiWi ; 60)
Tytuł serii: KiWi
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. A 6316 (1 egz.)
Book
In basket
Menschen im Hotel : Roman / Vicki Baum. - M├╝nchen : Kiepenheuer & Witsch, 1988. - 318 s. ; 21 cm.
"Menschen im Hotel" erschienen im Jahr 1929, machte Vicki Baum weltber├╝hmt. Der mit leichter Hand, Poesie und subtilem Witz erz├Ąhlte Roman f├╝hrt eine Handvoll Menschen im Grand Hotel zusammen, zeigt sie in ihren Krisen, Tr├Ąumen und Entt├Ąuschungen und liefert ein atmosph├Ąrisch dichtes Bild vom Berlin der 20er-Jahre. Am Broadway dramatisiert, in Hollywood mit Greta Garbo, sp├Ąter noch einmal mit Heinz R├╝hmann verfilmt, begr├╝ndete der Roman Vicki Baums Weltruf und ebnete ihr den Weg in die USA.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)-3 (2 egz.)
Book
In basket
Vor Rehen wird gewarnt : Roman / Vicki Baum. - K├Âln ; Kiepenheuer & Witsch, 1951. - 236 stron ; 21 cm.
Tytuł oryginału "Danger from Deer" 1951.
Tłumaczenie z angielskiego. Pierwsze wydanie w języku niemeickim w 1960 roku.
Die Geschichte der scheinbar so zarten Annie mit dem st├Ąhlernen Kern entwickelt sich langsam, aber unaufhaltsam - man m├Âchte ihre Opfer warnen, ihnen zurufen, sie sollten sich von dem angeblichen Rehlein nicht t├Ąuschen lassen, aber nat├╝rlich k├Ânnte man dies nicht einmal, wenn es sich um wirkliche Personen aus dem eigenen Bekanntenkreis handeln w├╝rde. Wer kennt nicht aus eigener Erfahrung Personen, die durch ihre wirkliche oder vermeintliche Hilflosigkeit den Besch├╝tzerinstinkt der ihnen nahestehenden Menschen einfordern und diese dadurch wie mit Stahlseilen an sich ketten? Unerbittlich treten die Strategien (und die Folgen) von Annies "chinesischer Wasserfolter" der emotionalen Erpressung und die gnadenlosen Manipulation ihrer Mitmenschen zutage. Sie selbst redet sich (und ihrer Umwelt) ihre Motive ununterbrochen sch├Ân und nennt "Liebe", was eigentlich Besitz- und Geltungssucht ist. Niemand kann ihrer reh├Ąugigen Zartheit widerstehen, die sie wie ein Banner vor sich hertr├Ągt, w├Ąhrend die vermeintlich so robuste Schwester, mit der sie nicht nur um den Mann konkurriert, erstaunlicherweise Jahrzehnte vor dem zarten blonden Engel einer Krankheit erliegt, an der Annie nicht ganz unschuldig ist. Ganz am Schlu├č erfolgt eine Art L├Ąuterung und der Ausblick auf ein einigerma├čen vers├Âhnliches Ende - das ist in Ordnung und verschafft dem Leser bzw. H├Ârer eine gewisse Befriedigung in der Art eines M├Ąrchens, auch wenn es "im wirklichen Leben" eher nicht so zugeht.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. N 3732 Mag (1 egz.)
Book
In basket
Nachts ist es leise in Teheran : Roman / Shida Bazyar. - Leseexemplar. - K├Âln : Kiepenheuer & Witsch, 2016. - 283, [1] strony ; 21 cm.
1979. Behsad, ein junger kommunistischer Revolution├Ąr, k├Ąmpft nach der Vertreibung des Schahs mit seinen Freunden f├╝r eine neue Ordnung. Er erz├Ąhlt von funkenschlagender Hoffnung, von klandestinen politischen Aktionen, und davon, wie er in der mutigen, literaturbesessenen Nahid die Liebe seines Lebens findet. Zehn Jahre sp├Ąter nimmt uns Nahid mit in die deutsche Provinz, wohin Behsad und sie nach der Macht├╝bernahme der Mullahs mit ihren Kindern flohen. Stunde um Stunde verbringen sie vor dem Radio und hoffen auf Neuigkeiten von den Freunden, die untertauchen mussten. Sie wollen zur├╝ckkehren, unbedingt, und suchen zugleich eine Heimat in der Fremde. 1999 reist Laleh gemeinsam mit ihrer Mutter in den Iran. Zwischen 'Kafishaps', Sch├Ânheitsritualen und Familiengeheimnissen lernt sie ein Teheran kennen, das sich nur schwer mit den Erinnerungen aus der Kindheit deckt. Ihren Bruder Mo besch├Ąftigt ein Jahrzehnt sp├Ąter der Liebeskummer seines Kumpels Tobi mehr als die pseudoengagierten Demos der deutschen Studenten. Doch dann bricht die Gr├╝ne Revolution im Iran aus und stellt Mos Welt auf den Kopf. Shida Bazyar gelingt ein dichter, vielstimmiger und mitrei├čender Roman.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830-3 (1 egz.)
Book
In basket
Auch Genies haben Alltagssorgen und -freuden ÔÇô die besondere Beethoven-Biografie. Ludwig van Beethoven ÔÇô alle kennen ihn und viele kennen seine Werke. Aber wie hat er gelebt? Dank Konrad Beikirchers etwas anderer Biografie erfahren wir nun alles ├╝ber den Alltag des ber├╝hmten Rheinl├Ąnders im Wiener Exil.Koch, Familientier, erfolgloser Frauenheld, Helikopter-Onkel, liebensw├╝rdiger Griesgram, Trinker, Patient, raffinierter Gesch├Ąftsmann, verpeilter Dandy, Mietnomade ÔÇô all das und noch viel mehr war Ludwig van Beethoven. In seinem neuen Buch hat Kabarettist, Autor und Musik-Kenner Konrad Beikircher Kurioses, Bewegendes und Komisches aus dem Alltagsleben des gro├čen Komponisten zusammengetragen. Mit Humor und Empathie erz├Ąhlt er ├╝ber Beethovens Liebe zur Natur, ├╝ber den Kampf mit seinen zahlreichen Vermietern, seine Raffinesse beim ┬╗Erpressen┬ź von Geldzuweisungen durch die Wiener F├╝rsten ÔÇô kurzum: ├╝ber sein ganz normales Leben als einem der ersten freischaffenden Komponisten, der darauf achten musste, wie er an sein Geld kam, um zu ├╝berleben.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 78 A/Z (1 egz.)
Book
In basket
Ein Diebstahl : Novelle / Saul Bellow. - K├Âln : Kiepenheuer & Witsch, 1991. - 140 stron ; 20 cm.
Tytuł oryginalny: A Theft
Tytuł polski: Kradzież
Tłumaczenie z języka angielskiego
┬╗Zusammen sieben Ehen, und wir lieben uns noch immer┬ź, sagt Clara Velde zu Ithiel Regler, mit dem sie nie verheiratet war. Symbol ihrer Zuneigung ist ein Verlobungsring mit einem herrlichen hellen Smaragd, den Clara zwanzig Jahre zuvor Ithiel abgetrotzt hat und den sie weiterhin tr├Ągt. Ithiel, der als einflu├čreicher Berater von Politikern und Wirtschaftsleuten in Washington arbeitet, ist nach wie vor ihr wichtigster Gespr├Ąchspartner und Halt in einem oft dynamischen Leben.Gro├č, blond, gutaussehend, hat Clara sich einen Teil der Naivit├Ąt des M├Ądchens aus dem Mittleren Westen bewahrt, aber auch die gewieften ├ťberlebensstrategien einer intellektuellen, erfolgreichen New Yorkerin entwickelt. Sie arbeitet in einem Zeitschriftenverlag, wo sie f├╝r Frauen- und Modefragen zust├Ąndig ist. Wilder Velde, ihr vierter Ehemann, mit dem sie drei kleine M├Ądchen hat, zeichnet sich vor allem dadurch aus, da├č er Thriller liest, wenn er nicht gerade die Wahlkampagne eines erfolglosen Pr├Ąsidentschaftskandidaten organisiert. Er geht Clara unglaublich auf die Nerven. So trifft sie es besonders hart, als sie feststellen mu├č, da├č der Smaragdring, den sie schon einmal verloren geglaubt und dann wiedergefunden hatte, verschwunden ist. Gestohlen. Der mutma├čliche T├Ąter ist schnell ausgemacht. Mit Sp├╝rsinn, Geduld und viel menschlichem Einf├╝hlungsverm├Âgen versucht Clara, den Ring zur├╝ckzubekommen. Es gelingt ihr nicht nur, sie erf├Ąhrt dabei auch viel ├╝ber sich selbst.Ein Diebstahl ist eine witzige, spannend zu lesende Novelle, die Saul Bellow von neuem als einen Meister der Charakterzeichnung zeigt. Mit stilsicherer Brillanz entwirft Bellow das Portr├Ąt einer ungew├Âhnlichen Frau und ihrer Partner, vermittelt er die Atmosph├Ąre des Lebens ins New York.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830-3 mg (1 egz.)
Book
In basket
GRM : brainfuck : Roman / Sibylle Berg. - 6. Auflage - K├Âln : Kiepenheuer & Witsch, 2019. - 633 strony : ilustracje ; 21 cm.
(KiWi)
Erscheint auch als Online-Ausgabe: Berg, Sibylle: GRM
Die Brave New World findet in wenigen Jahren statt. Vielleicht hat sie auch schon begonnen. Jeden Tag wird ein anderes westliches Land autokratisch. Algorithmen, die den Menschen ersetzen, liegen als Drohung in der Luft. Gro├čbritannien, wo der Kapitalismus einst erfunden wurde, hat ihn inzwischen perfektioniert. Aber vier Kinder spielen da nicht mit - sondern gegen die Regeln. Und das mit aller Konsequenz. Willkommen in der Welt von GRM. Sibylle Bergs neuer Roman beginnt in Rochdale, UK, wo der Neoliberalismus besonders gr├╝ndliche Arbeit geleistet hat. Die Helden: vier Kinder, die nichts anderes kennen als die Realit├Ąt des gescheiterten Staates. Ihr Essen kommt von privaten Hilfswerken, ihre Eltern haben l├Ąngst aufgegeben. Die Hoffnung, in die sie sich fl├╝chten, ist Grime, kurz GRM. Grime ist die gr├Â├čte musikalische Revolution seit dem Punk. Grime bringt jeden Tag neue YouTube-Stars hervor, Grime liefert immer neue Role-Models. Als die vier begreifen, dass es zu Hause keine Hoffnung f├╝r sie gibt, brechen sie nach London auf. Hier scheint sich das Versprechen der Zukunft eingel├Âst zu haben. Jeder, der sich einen Registrierungschip einpflanzen l├Ąsst, erh├Ąlt ein wunderbares Grundeinkommen. Die Bev├Âlkerung lebt in einer perfekten ├ťberwachungsdiktatur. Auf der Stra├če bleibt nur der asoziale, vogelfreie Abschaum zur├╝ck. Die vier Kinder aber - die fast keine Kinder mehr sind -, versuchen au├čerhalb des Systems zu ├╝berleben. Sie starten ihre eigene Art der Revolution.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830-3 CH (1 egz.)
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 22781 mg, 22780 mg, 22779 mg, N 8311 (4 egz.)
Book
In basket
(KiWi Paperback ; 1091)
┬╗Ich kenne Jan B├Âhmermann vom Sehen.┬ź Christian UlmenStatistiken beweisen: Immer mehr Deutsche haben immer weniger Ahnung von ihrem Heimatland und werden deshalb in die H├Ąnde radikaler Splitterparteien (z.B. SPD) getrieben. Im Wahljahr eine Katastrophe!Doch jetzt kommt Hilfe! Dieses Lehrbuch ersetzt sechs bis vierzehn Jahre Schule und erkl├Ąrt die Bundesrepublik Deutschland ganz ohne anstrengende Fachbegriffe, verwirrende Schachtels├Ątze und umst├Ąndliche Formulierungen, daf├╝r aber mit zwei Extraportionen Witz und Humor.In Zusammenarbeit mit renommierten Parawissenschaftlern und prominenten Gastautoren wie Katrin Bauerfeind, Friedrich K├╝ppersbusch, Martin Sonneborn, Arnd Zeigler und vielen mehr destilliert Autor Jan B├Âhmermann zweitausend Jahre deutsche Geschichte auf exakt 224 Seiten und beweist: Deutschland ist nicht so kompliziert, aber dreimal lustiger, als FAZ und RTL uns glauben machen.Im Blitzdurchlauf werden Angst- und Laberf├Ącher mal so richtig durchgenommen: Von Geografie (Die Schweiz, das Nepal Mitteleuropas), Religion (Welche ist die beste), Wirtschaft (Arm, aber warm: Die Dritte Welt stellt sich vor) bis hin zu Geschichte (1933ÔÇô45: Die Nazis besetzen Deutschland) ist alles dabei, was in der Schule Rang und Namen hat. Abschluss- und Kurztests stellen hundertprozentiges Verst├Ąndnis sicher, und zahlreiche launige Bastelanleitungen (Mauer im Kopf) und themenbezogene Lernspiele (RAF-Memory) machen Alles, alles ├╝ber Deutschland zum Geschenkbuch des Jahres.Buchh├Ąndler, aufgepasst! Erst der Kauf von zwei B├Ąnden Halbwissen kompakt garantiert den ganzen Lernerfolg.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 27815 mg (1 egz.)
No cover
Book
In basket
Ansichten eines Clowns ist ein Roman des deutschen Schriftstellers und Literatur-Nobelpreistr├Ągers Heinrich B├Âll. Bereits der Vorabdruck in der S├╝ddeutschen Zeitung l├Âste heftige Kritik, insbesondere von Seiten der deutschen Katholischen Kirche, aus. Im Januar 1963 wurde der Roman erstmals vollst├Ąndig ver├Âffentlicht. B├Âll selbst kritisierte an seinem Roman, dass er sehr konstruiert sei, und hob hervor, dass sein Werk nicht von Anti-Katholizismus gepr├Ągt sei. Der Roman erz├Ąhlt die Geschichte eines Mannes, dessen Beziehung und Liebe zu einer Frau, und so auch er selbst, an der wertmobilen Nachkriegsgesellschaft der 1950er und 1960er Jahre zerbricht.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 22806 mg, 830-3 (2 egz.)
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 22829 mg, 22828 mg, 22827 mg, 22826 mg, 22825 mg, 22824 mg, 22823 mg, 22822 mg, 22821 mg, 22820 mg, N 8075 (11 egz.)
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. N 14925 (1 egz.)
No cover
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830-3 (1 egz.)
Book
In basket
Der als Verf. bezeichnete Erz├Ąhler rekonstruiert anhand von Gespr├Ąchen mit Zeitzeugen und hinterlassenen Zeugnissen das Leben der Leni Pfeiffer. Die Hauptfigur des Romans, Leni Pfeiffer, geborene Gruyten, ist eine intelligente und gutherzige, aber ungebildete Frau. Ihre Familie z├Ąhlt zu Beginn der Macht├╝bernahme durch die Nationalsozialisten zu den Gewinnern dieser Zeit. Nach Beginn des Zweiten Weltkrieges wird die Familie von mehreren Schicksalsschl├Ągen getroffen, und Leni ist schlie├člich fast ganz auf sich allein gestellt. Gegen Ende des Krieges arbeitet sie in einer Kranz- und Blumenbinderei und lernt dort den sowjetischen Kriegsgefangenen Boris Lvovitich Koltovskij kennen. Die beiden beginnen, obwohl dies verboten und au├čerordentlich gef├Ąhrlich ist, eine Liebesbeziehung, und Leni bekommt kurz vor Ende des Krieges ein Kind von Boris. Dieser ger├Ąt durch ungl├╝ckliche Umst├Ąnde, f├╝r einen deutschen Kriegsgefangenen gehalten, in ein alliiertes Kriegsgefangenenlager und stirbt in einem franz├Âsischen Bergwerk. ÔÇô Die Schlusspartien des Romans spielen in der Nachkriegszeit und erz├Ąhlen unter anderem von der Beziehung Lenis mit dem t├╝rkischen Gastarbeiter Mehmet. Diese Beziehung reflektiert die zentrale Romanepisode: Lenis Liebe zu dem russischen Kriegsgefangenen Boris, die ihr die Verunglimpfung ÔÇ×blonde Sowjet-HureÔÇť eingetragen hat. Leni zeigt sich unber├╝hrt von gesellschaftlichen Tendenzen, bestimmte Personengruppen auszugrenzen und ÔÇ×abf├ĄlligÔÇť zu behandeln. ÔÇ×AbfallÔÇť und ÔÇ×Abf├ĄlligkeitÔÇť sind nach Aussage des Autors Schl├╝sselw├Ârter des Romans.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 22840 mg, 830-3 (2 egz.)
The item has been added to the basket. If you don't know what the basket is for, click here for details.
Do not show it again

Baza regionalna "Bibliografia Wojew├│dztwa Opolskiego" zawiera opisy bibliograficzne zawarto┼Ťci ksi─ů┼╝ek i artyku┼é├│w z czasopism dotycz─ůcych w swej tre┼Ťci Opolszczyzny (jej historii, przyrody, gospodarki, polityki, nauki, o┼Ťwiaty, kultury itd.). Jest tworzona w Wojew├│dzkiej Bibliotece Publicznej w Opolu. Prowadzona jest na bie┼╝─ůco od 1988 roku.

Baza jest cz─Ö┼Ťci─ů og├│lnopolskiego systemu bibliografii regionalnych, kt├│re pe┼éni─ů funkcj─Ö uzupe┼éniaj─ůc─ů w odniesieniu do narodowych wykaz├│w publikacji. Rejestruje materia┼éy publikowane w prasie og├│lnopolskiej, regionalnej i lokalnej, ksi─ů┼╝ki i ich fragmenty, mapy itp. Czynnikiem decyduj─ůcym o doborze jest warto┼Ť─ç materia┼éu informacyjnego.

Roczniki "Bibliografii Wojew├│dztwa Opolskiego" za lata 1980-1990 zosta┼éy wydane drukiem i s─ů udost─Öpnione w Opolskiej Bibliotece Cyfrowej.


Czytelnicy mog─ů pos┼éugiwa─ç si─Ö nast─Öpuj─ůcymi kryteriami wyszukiwawczymi: tytu┼é atyku┼éu, autor, temat, tytu┼é czasopisma.

Wyniki wyszukiwania mo┼╝na zaw─Özi─ç u┼╝ywaj─ůc faset, znajduj─ůcych sie z boku listy.

Wyszukane opisy bibliograficzne mo┼╝na pobra─ç i zapisa─ç w postaci zestawienia alfabetycznego.