Form of Work
Ksi─ů┼╝ki
(8)
Proza
(4)
E-booki
(3)
Legimi
(3)
Status
available
(9)
Branch
Biblioteka Austriacka
(9)
Author
Brunngraber Rudolf
(1)
Kastberger Klaus
(1)
Kaus Gina
(1)
Kernmayer Hildegard. Red
(1)
Kristek Susanne
(1)
Liepman Heinz
(1)
Neuwirth Vilma (1928-2016)
(1)
Pollanz Wolfgang (1954- )
(1)
Polt-Heinzl Evelyne (1960- )
(1)
Rubinowitz Tex
(1)
Sommerer Amarzlis (1954- )
(1)
Spiel Hilde (1911-1990)
(1)
Year
2020 - 2021
(1)
2010 - 2019
(7)
2000 - 2009
(4)
Time Period of Creation
2001-
(3)
1901-2000
(1)
1918-1939
(1)
Country
Austria
(9)
Poland
(3)
Language
German
(9)
Polish
(3)
Demographic Group
Literatura austriacka
(4)
Subject
Kobieta
(2)
Literatura austriacka
(2)
Aichinger, Ilse
(1)
Antysemityzm
(1)
Austriacy
(1)
Eckstein-Diener, Bertha
(1)
Elsner, Gisela
(1)
Flirt
(1)
Flor, Olga
(1)
Fritz, Marianne
(1)
Groner, Auguste
(1)
Grossegger, Gertrude Maria
(1)
Gruber, Marianne
(1)
Gruber, Sabine
(1)
Jelinek, Elfriede
(1)
Kern, Elfriede
(1)
Koenig, Alma Johanna
(1)
Kronabitter, Erika
(1)
Lederer, Joe
(1)
M┼éodo┼Ť─ç
(1)
M┼éodzi doro┼Ťli
(1)
Młodzież
(1)
Nebenf├╝hr, Christa
(1)
Niemcy (nar├│d)
(1)
Pauli, Hertha
(1)
Pisarze austriaccy
(1)
P├Âlzl, Birgit
(1)
Relacje mi─Ödzyludzkie
(1)
Rodzina
(1)
Ruch oporu
(1)
R├Âggla, Kathrin
(1)
Schlag, Evelyn
(1)
Selinko, Anne- Marie
(1)
Spalt, Lisa
(1)
Suttner, Bertha von
(1)
Tax, Sissi
(1)
Ucieczki
(1)
Uczucia
(1)
Urlop wypoczynkowy
(1)
Wakacje
(1)
Wied, Martina
(1)
Wolno┼Ť─ç
(1)
┼╗ydzi
(1)
Subject: time
1801-1900
(1)
1901-2000
(1)
2001-
(1)
2001-0
(1)
Subject: place
Austria
(3)
Bruksela (Belgia)
(1)
Genre/Form
Powie┼Ť─ç
(4)
Antologia
(1)
Biogram
(1)
Kryminał
(1)
Pami─Ötniki
(1)
Poetyka
(1)
Powie┼Ť─ç austriacka
(1)
Powie┼Ť─ç obyczajowa
(1)
Powie┼Ť─ç podr├│┼╝nicza
(1)
Thriller
(1)
Domain
Literaturoznawstwo
(1)
12 results Filter
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)-3 (1 egz.)
Book
In basket
Literarisch-poetologische Innensichten ÔÇô die aktuelle Bestandsaufnahme des Schreibens ├Âsterreichischer Autorinnen Mit dieser Anthologie legen Petra Ganglbauer und Hildegard Kernmayer den 2. Band ihrer besonderen Bestandsaufnahme des Schreibens ├Âsterreichischer Autorinnen vor. Eingeladen wurden 15 Autorinnen, in Reden, Essays oder Interviews ├╝ber Schreibprozesse, ├Ąsthetische Verfahrensweisen, thematische Schwerpunktsetzungen und die ihrem Schreiben vorausgehenden Ideen, Konzepte, Einfl├╝sse zu reflektieren. Den Texten der 15 Autorinnen wurden jeweils literaturwissenschaftliche Untersuchungen nebengeordnet. Die Zwiegespr├Ąche zwischen Poetik und Literaturwissenschaft erhellen das Schreiben zeitgen├Âssischer ├Âsterreichischer Autorinnen in seiner formalen und thematischen Vielfalt und verstehen sich als Beitrag zur Geschichte der ├Âsterreichischen Literatur von Frauen. Die Liste der Autorinnen: Ilse Aichinge,r Olga Flor, Marianne Fritz, Gertrude Gro├čegger, Marianne Gruber, Sabine Gruber, Elfriede Jelinek, Elfriede Kern, Erika Kronabitter, Christa Nebenf├╝hr, Birgit P├Âlzl, Kathrin R├Âggla, Evelyn Schla,g Lisa Spalt und Sissi Tax.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(091) (1 egz.)
Book
In basket
Endlich der ersehnte Urlaub! Es ist Weihnachten und Vater, Mutter, Kind fliegen nach Thailand. Im Club unter 400 Deutschen erlebt die ├Âsterreichische Kleinfamilie die drolligsten Abenteuer, es gibt Kartoffelsuppe, S├Ąnger Sash sitzt am Nebentisch und Mutter Susanne kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. ├ľsterreicher und Deutsche, alles Walzer, alles Club, alles inklusive! Das urkomische Urlaubsreisebuch f├╝r Daheimbleiber (und aber auch Fortflieger!). Der ersehnte Badeurlaub zu Weihnachten in Thailand soll der ganzen Familie etwas bringen. Das Kind soll neue Kulturen kennenlernen. Der Gatte zur Ruhe kommen und Kr├Ąfte sammeln. Wenige Tage vor Weihnachten wurde seine Firma verkauft. Aber ein echter Betriebsrat l├Ąsst sich nicht absch├╝tteln. Der Kampf beginnt, aber auch erste Zweifel tauchen auf und die Frage: Kann man mit Mitte 40 noch mal ganz neu durchstarten? Als DJ? Mutter Susanne freundet sich mit immer mehr Hotelg├Ąsten an, besonders die G├Ąste aus Sachsen haben es ihr angetan, der gemeinsame Dialekt verbindet. Und dann w├Ąre auch noch die beste Freundin, frisch geschieden und neu auf Tinder, ihre t├Ąglichen Updates per Whatsapp regen Susanne so richtig auf.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)-3 (1 egz.)
Book
In basket
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 929 A/Z (1 egz.)
Book
In basket
Hasta la vista, baby : Roman / Wolfgang Pollanz. - Wien : Milena Verlag, 2017. - 193 strony ; 20 cm.
Der junge Steirer Arno Weissenegger macht sich auf den Weg nach L.A., wo sein Traum von einer Bodybuilderkarriere endg├╝ltig zerplatzt. Das Geld ist immer knapp, neue Idee: Privatdetektiv. Nach mageren Monaten verdichten sich pl├Âtzlich die Ereignisse: Er wird in einen Drogenschmuggel verwickelt und will den Stoff irgendwie zu Geld machen. Dabei geraten er und seine Freundin zwischen die harten Fronten der albanischen und kubanischen Drogenkartelle. Wolfgang Pollanz versteht es in seinem neuen Roman, neben einem packenden Krimi noir die Atmosph├Ąre des Los Angeles der 70er Jahre anhand von historischen Fakten und Verweisen auf Popmusik und Filmbranche gekonnt zu vermitteln.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)-3 (1 egz.)
Book
In basket
(Reihe Dokumentation ; 30)
Neun Portr├Ąts ├╝ber spannende Autorinnen, die in weitgehend unbekannte Schaffenswelten entf├╝hren. Evelyne Polt-Heinzl formuliert im Vorwort ihres Buches positiv, dass die hohe Dropout-Quote von Schriftstellerinnen im literaturhistorischen Ged├Ąchtnis dem Wiederfinden verborgener Sch├Ątze ein weites Feld er├Âffnet. Die hier versammelten neun Autorinnenportr├Ąts verstehen sich als erste Ausbeute dieser Schatzsuche aus mehr als einem Jahrhundert. In essayistischem Ton setzt sich Polt-Heinzl mit Leben und Werk der Autorinnen Bertha von Suttner (1843-1914), Auguste Groner (1850-1929), Sir Galahad (1874-1948), Martina Wied (1882-1957), Alma Johanna Koenig (1887--1942), Joe Lederer (1904-1987), Hertha Pauli (1909-1973), Annemarie Selinko (1914-1986) und Gisela Elsner (1937-1992) auseinander. Sie unternimmt damit den gelungenen Versuch, sie dem Vergessen zu entrei├čen, sie vom heutigen Standpunkt aus neu zu sehen und zu zeigen, dass eine Besch├Ąftigung mit ihren Texten mehr als lohnenswert ist.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)(091) K (1 egz.)
Book
In basket
Immer, wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo der Wahnsinn her. Selma Seiler ist ├ärztin und endlich selbst├Ąndig. Voll Stolz, endlich ihr Lebensziel verwirklichen zu k├Ânnen, bezieht sie eine neue Wohnung mit angeschlossener Praxis. Harrlich, ihr freundlicher Nachbar, ist davon ├╝berzeugt, dass er immer schon auf Selma gewartet hat, sie ist der Grund, warum es ihn gibt. Er liebt sie vom ersten Augenblick an. Selma, die von Harrlichs Zuneigung keine Ahnung hat, muss nach und nach erkennen, dass er sie gezielt verfolgt: mit Blumen, Geschenken, Telefonaten, heimlichen Fahrten mit ihrem Auto. Er dringt in ihre Wohnung ein, in ihr Leben und in ihre Psyche. Selma wei├č sich nicht mehr zu helfen. Nach dem Tod seines Gro├čvaters, seiner einzigen Bezugsperson, geraten seine krankhaften Gewaltfantasien au├čer Kontrolle ... ÔÇ×Selmas ZeichenÔÇť ist ein spannender, ungew├Âhnlicher Psychothriller, der sich mit einem ebenso brisanten, wie aktuellen Thema besch├Ąftigt: Stalking. Stilistisch brillant spannt die Autorin den Text zwischen Verfolgter und Verfolger auf. Die wechselnde Perspektive verweigert ein schwarz-wei├č gezeichnetes T├Ąter-Opfer-Verh├Ąltnis.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)-3 (1 egz.)
Book
In basket
Verwirrung am Wolfgangsee [revisited] / von Hilde Spiel. - Wien : Milena Verlag, 2011. - 144, [1] strona ; 19 cm.
Pierre und Vincent, zwei Freunde, haben so etwas wie eine Flucht hinter sich, als sie mit ihrem Wagen und einem ├Ąlteren Bekannten von Br├╝ssel nach ├ľsterreich fahren. Daheim hat jeder ein M├Ądchen zur├╝ckgelassen, wenngleich nicht vergessen; nur binden wollen sich die lebensfrohen Burschen noch nicht. Erlebnishungrig und flirtwillig machen sie am Wolfgangsee halt und lernen in dieser zauberhaften Urlaubslandschaft auch bald zwei junge Frauen kennen ... Nach Ausfl├╝gen nach Wien, Linz und Salzburg kommen die beiden nach St. Wolfgang zur├╝ck und aus Spa├č wird doch wieder Ernst. Hilde Spiel hatte ihren Zweitwohnsitz in St. Wolfgang und verbrachte mit ihrer Familie viele Sommer in ihrem ┬╗Haus am Bach┬ź. Mit dem Kauf des Hauses begann Spiels Integration in die ├ľsterreichische K├╝nstlerszene. Hier festigten sich viele Beziehungen zu den gro├čen Schriftstellern ihrer Zeit, zu Heimito von Doderer, Friedrich Torberg, Leo Perutz, zu ihrem Grundst├╝cksnachbarn Alexander Lernet-Holenia und in sp├Ąteren Jahren zu Thomas Bernhard. Spiels Arbeit an ┬╗Verwirrung am Wolfgangsee┬ź wurde durch die Region und ihre Erlebnisse mit Freunden am Wolfgangsee stark beeinflusst.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)-3 (1 egz.)
Book
In basket
(Reihe Dokumentation ; 19)
Es ist uns als Verlegerinnen ein erkl├Ąrtes Anliegen, die zahlreichen lauten Stimmen der Frauen, die sich in den letzten Tagen, Wochen, Monaten unmi├čverst├Ąndlich ge├Ąu├čert haben, sowie die Stimmen derer, die das laufend tun und jener, die es in Hinkunft tun werden, nicht im Zeitsand versickern oder in der so sehr herbeigelogenen "Normalit├Ąt" verkommen zu lassen.
This item is available in one branch. Expand information to see details.
Biblioteka Austriacka
There are copies available to loan: sygn. 830(436)(091) E (1 egz.)
E-book
In basket
Luxusdampfer / Gina Kaus. - [miejsce nieznane] : Milena Verlag : Legimi, 2017.
Autor: Kaus Gina
Der Kurarzt Thomas Wohlmut heuert als Schiffsarzt auf dem ├ťberseeschiff Columbia nach New York an, um seine Ehefrau Sybil, die ihn wegen eines Liebhabers verlassen hat, zur R├╝ckkehr zu bewegen. Aufgrund seiner medizinischen T├Ątigkeit erh├Ąlt er Einblick in alle Klassen des Schiffes und lernt Menschen aller Gesellschaftsschichten kennen. Die Schicksale und Wege der Passagiere ├╝berschneiden sich immer wieder ÔÇô und lenken Wohlmut von seinen eigenen Problemen ab: Da ist die nicht mehr junge S├Ąngerin Louise, die sich ein Comeback in den USA erhofft; die sch├Âne Baronesse Friederike von Mergentheim, die 1. Klasse reist, weil sie einen reichen Mann ins Netz locken will, w├Ąhrend ihr rauschgifts├╝chtiger Bruder in der 3. Klasse reist und Thomas immer wieder um Morphium anfleht. Bei der Ankunft in New York, nach finanziellen Entt├Ąuschungen und pers├Ânlichen Niederlagen haben sich die Perspektiven der Passagiere verschoben. Thomas l├Ąsst Sybil ziehen. Nicht zu Unrecht wurde der Roman "Luxusdampfer" oft mit Vicki Baums "Menschen im Hotel" verglichen. Gina Kaus erz├Ąhlt in ihrem packenden Roman meisterhaft von den vielf├Ąltigen Menschenschicksalen auf einem Luxusdampfer; virtuos durchleuchtet sie die Passagiere auf dem Schiff und sp├╝rt deren verborgene Sehns├╝chte und Leidenschaften auf.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
This item is available online. Expand information to see details.
E-book
In basket
Karl Kunde, genannt Karlchen, 26 Jahre alt, kann nicht l├╝gen. Karlchen sagt stets die Wahrheit und sorgt somit f├╝r Verwirrung und Missverst├Ąndnisse seitens seiner Umwelt. Noch etwas kann Karlchen gut: Auto fahren; er hat Gl├╝ck und erh├Ąlt eine Anstellung als Taxifahrer. Auf seinen Wegen durch die Stadt trifft Karlchen Freunde wieder, besucht seinen alten Stammtisch und geht kurze Beziehungen mit Frauen ein. Heinz Liepman erz├Ąhlt mittels seines Antihelden Karlchen von einer Welt, in der die Anpassung nur durch die L├╝ge zu erreichen und die einfache Wahrheit zum Scheitern verurteilt ist. Der Roman ist eine Satire auf die zeitgen├Âssische Gesellschaft, gepr├Ągt von einer tiefen Menschenliebe des Autors. In einem kurzen Beitrag f├╝r den Tagesspiegel bemerkte Liepman 1964: "Warum ich das Buch geschrieben habe? Weil ich Karlchen so gut kenne, und weil ich seit 5 Jahren so oft an ihn denken muss. Besuchszeit ist jeden ersten Dienstag im Monat, von 2 bis 4 Uhr nachmittags." Der Roman erschien erstmals 1964 und war Liepmans letztes Werk.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
This item is available online. Expand information to see details.
E-book
In basket
Aufgrund des gro├čen Erfolgs verl├Ąngert! Die 2. Ausgabe des beliebten Wiener Lokalf├╝hrers jetzt aktualisiert und um 10 Beitr├Ąge erweitert. In den schwungvollen literarischen Texten geht es um witzige Erlebnisse im Lokal, um Beobachtungen, Kontaktaufnahmen, belauschte Gespr├Ąche, schrullige Kellner, resolute Wirtinnen. Aufgelockert wird das Buch durch stimmungsvolle Fotos. Ein Muss f├╝r alle, die Wien besuchen, in Wien leben, von Wien tr├Ąumen. Mit Texten von: Heidi List, Dodo Roscic, Klaus N├╝chtern, Tex Rubinowitz, Thomas Maurer, Fritz Ostermayer, Martin Amanshauser, Samir K├Âck, Roland Gratzer, Maximilian Zirkowitsch, Marc Carnal, Max Horejs, Austrofred, Sebastian Fasthuber, Manfred Gram, J├╝rgen Lagger, Nino aus Wien, Maik Novotny, Mieze Medusa, Ernst Molden, David Pfister, Manfred Rebhandl, Robert Rotifer, Rokko, Clarissa Stadler, Cornelia Travnicek, Peter Zimmermann u. v. m. Beitr├Ąge ├╝ber: Caf├ę Alt Wien, Anzengruber, Caf├ę Bendl, Bierstadl im B├Âhmischen Prater, Caf├ę Concerto, Caf├ę Sperl, Caf├ę Engl├Ąnder, Caf├ę Frame, Gasthaus Sittl, Kleines Caf├ę und Gasthaus P├Âschl, Le Troquet, Loosbar, Nachtasyl, Nordpol, Caf├ę Pr├╝ckel, Pizzeria Mari, Phil, Pulse, Rhiz, Schikaneder, die Seestadt, Caf├ę Weidinger, W├╝rstelstand in der Parkgarage u. v. m.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
This item is available online. Expand information to see details.
The item has been added to the basket. If you don't know what the basket is for, click here for details.
Do not show it again

Baza regionalna "Bibliografia Wojew├│dztwa Opolskiego" zawiera opisy bibliograficzne zawarto┼Ťci ksi─ů┼╝ek i artyku┼é├│w z czasopism dotycz─ůcych w swej tre┼Ťci Opolszczyzny (jej historii, przyrody, gospodarki, polityki, nauki, o┼Ťwiaty, kultury itd.). Jest tworzona w Wojew├│dzkiej Bibliotece Publicznej w Opolu. Prowadzona jest na bie┼╝─ůco od 1988 roku.

Baza jest cz─Ö┼Ťci─ů og├│lnopolskiego systemu bibliografii regionalnych, kt├│re pe┼éni─ů funkcj─Ö uzupe┼éniaj─ůc─ů w odniesieniu do narodowych wykaz├│w publikacji. Rejestruje materia┼éy publikowane w prasie og├│lnopolskiej, regionalnej i lokalnej, ksi─ů┼╝ki i ich fragmenty, mapy itp. Czynnikiem decyduj─ůcym o doborze jest warto┼Ť─ç materia┼éu informacyjnego.

Roczniki "Bibliografii Wojew├│dztwa Opolskiego" za lata 1980-1990 zosta┼éy wydane drukiem i s─ů udost─Öpnione w Opolskiej Bibliotece Cyfrowej.


Czytelnicy mog─ů pos┼éugiwa─ç si─Ö nast─Öpuj─ůcymi kryteriami wyszukiwawczymi: tytu┼é atyku┼éu, autor, temat, tytu┼é czasopisma.

Wyniki wyszukiwania mo┼╝na zaw─Özi─ç u┼╝ywaj─ůc faset, znajduj─ůcych sie z boku listy.

Wyszukane opisy bibliograficzne mo┼╝na pobra─ç i zapisa─ç w postaci zestawienia alfabetycznego.