Form of Work
E-booki
(2773)
Legimi
(2773)
Author
Doyle Arthur Conan
(47)
Verne Jules
(43)
Wells H. G
(42)
Wallace Edgar
(40)
Dickens Charles
(38)
Alexandre Dumas
(31)
Zweig Stefan
(29)
Poe Edgar Allan
(26)
Shakespeare William
(23)
Stevenson Robert Louis
(23)
Twain Mark
(23)
Cooper James Fenimore
(22)
Kipling Rudyard
(22)
Scott Walter
(21)
Irving Washington
(20)
Trollope Anthony
(19)
Arnim Achim von
(18)
Flaubert Gustave
(18)
Goethe Johann Wolfgang von
(18)
Dominik Hans
(17)
Hawthorne Nathaniel
(17)
Orczy Emma
(17)
Sienkiewicz Henryk
(17)
Austen Jane
(16)
Fontane Theodor
(16)
Freud Sigmund
(16)
Keats John
(16)
Wei├č Ernst
(16)
Woolf Virginia
(16)
Adlersfeld-Ballestrem Eufemia von
(15)
Atkinson William Walker
(15)
Balzac Honor├ę de
(15)
Ebers Georg
(15)
Fitzgerald F. Scott
(15)
Kant Immanuel
(15)
Collins Wilkie
(14)
Emile Zola
(14)
Hugo Victor
(14)
Raabe Wilhelm
(14)
Scheerbart Paul
(14)
Chesterton Gilbert Keith
(13)
Coleridge Samuel Taylor
(13)
James Henry
(13)
Kabel Walther
(13)
London Jack
(13)
Marx Karl
(13)
May Karl
(13)
Nietzsche Friedrich
(13)
Stratz Rudolf
(13)
Alexis Willibald
(12)
Burnett Frances Hodgson
(12)
Dostojewski Fjodor Michailowitsch
(12)
Gotthelf Jeremias
(12)
Grey Zane
(12)
Montgomery Lucy Maud
(12)
Stoker Bram
(12)
Alcott Louisa May
(11)
Kafka Franz
(11)
Platon
(11)
Roth Joseph
(11)
Spyri Johanna
(11)
Benson E. F
(10)
Conrad Joseph
(10)
Gaskell Elizabeth
(10)
Gogol Nikolai
(10)
Joyce James
(10)
Luther Martin
(10)
Rawlinson George
(10)
Wassermann Jakob
(10)
Benjamin Walter
(9)
Bettauer Hugo
(9)
Delafield E. M
(9)
Lagerl├Âf Selma
(9)
Mauthner Fritz
(9)
Meding Oskar
(9)
Schirokauer Alfred
(9)
Schnitzler Arthur
(9)
Sch├╝cking Levin
(9)
Tolstoi Leo
(9)
Edward Bellamy
(8)
Elvestad Sven
(8)
Eyth Max
(8)
Ganghofer Ludwig
(8)
Ibsen Henrik
(8)
MacDonald George
(8)
Marryat Frederick Kapit├Ąn
(8)
Moritz Karl Philipp
(8)
Potter Beatrix
(8)
Przybyszewski Stanislaw
(8)
Schiller Friedrich
(8)
Schopenhauer Arthur
(8)
Storm Theodor
(8)
Thoma Ludwig
(8)
Wattles Wallace D
(8)
Wedekind Frank
(8)
Brand Max
(7)
Fitzgerald Francis Scott
(7)
Hoffmann E. T. A
(7)
Le Queux William
(7)
Mackay John Henry
(7)
Year
2020 - 2022
(5)
2010 - 2019
(2768)
Country
Poland
(2773)
Language
Polish
(2773)
2773 results Filter
E-book
In basket
Flatland: A Romance of Many Dimensions is a satirical novel. Written pseudonymously by "A Square", the book used the fictional two-dimensional world of Flatland to comment on the hierarchy of Victorian culture, but the novella's more enduring contribution is its examination of dimensions. The story describes a two-dimensional world occupied by geometric figures, whereof women are simple line-segments, while men are polygons with various numbers of sides. The narrator is a square named A Square, a member of the caste of gentlemen and professionals, who guides the readers through some of the implications of life in two dimensions. Flatland has often been categorized as science fiction although it could more precisely be called "mathematical fiction". With the advent of modern science fiction from the 1950s to the present day, Flatland has seen a revival in popularity, especially among science fiction and cyberpunk fans. Many works have been inspired by the novella, including novel sequels and short films.
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Autor: About Edmond
Dieses eBook: "Die Spielh├Âlle in Baden-Baden" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Edmond Fran├žois Valentin About (1828/1885) war ein franz├Âsischer Schriftsteller. Aus dem Buch - Vorbemerkung des ├ťbersetzers: "... Ein italienischer Fl├╝chtling, der 1848 und 1849 in Rom als Republikaner gegen den Papst und die Franzosen k├Ąmpfte, erscheint hier als Liebhaber auf der B├╝hne; sein Grafentitel ist, wie auch sonst jetzt zuweilen in Italien, nur ein angenehmer Schmuck. Die Scene der Novelle ist anf├Ąnglich und zum Schlu├č in Paris, zwischendurch in der Schweiz und der Hauptakt spielt auf deutschem Boden: in Baden-Baden, dem einzigen deutschen Orte, wohin der elegante und ├╝ppige Pariser sich damals mit Vorliebe wandte, um in dem halb von Franzosen bev├Âlkerten St├Ądtchen Sommervergn├╝gungen in einer internationalen Halbwelt zu genie├čen und vornehmlich dem in Frankreich verbotenen Hasardspiel zu fr├Ânen, das hier erst 1872 durch Aufhebung der Spielbank sein Ende fand..."
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Dieses eBook: "Das Schlo├č im Moor (Roman)" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Arthur Achleitner (1858/1927) war ein deutscher Schriftsteller. Achleitner war der Sohn des Straubinger Stadtpfarrchoralisten Innozenz Achleitner. Dieser schickte seinen Sohn sehr fr├╝h aufs ├Ârtliche Gymnasium und auf die Universit├Ąt in Salzburg, um ihm ein Lehramts-Studium zu erm├Âglichen. Nach dem Tod des Vaters brach Achleitner sein Studium sofort ab und bereiste fast ganz Europa. Aus dem Buch: "Schlo├č Ried mit seinen beh├Ąbigen Geb├Ąuden beherbergt eine Brauerei, die ein anerkannt vorz├╝gliches Produkt an zahlreiche Wirte der Seegegend wie tief hinein ins Gebirge bis zur Landesgrenze liefert. Einst f├╝rstliches Eigentum, ging das gro├če Anwesen mit bedeutendem Grundbesitz vor vielen Jahren durch Kauf an die Familie Tristner ├╝ber, deren Haupt ein Fachmann auf dem Gebiete der Brauerei war und es verstand, nicht nur ein vortreffliches Bier zu erzeugen, sondern auch den Umsatz zu heben, so da├č die Schlo├čbrauerei Ried sich eines allgemeinen guten Rufes im ganzen Bezirk erfreuen konnte und erklecklichen Nutzen abwarf. Wo fr├╝her jeglichem Sport gehuldigt wurde, entwickelte sich die rastlose T├Ątigkeit eines schlichten B├╝rgers und Brauers, der allt├Ąglich Weib und Kind mahnte, einfachen Sinnes und arbeitsam zu bleiben."
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Autor: Adler Alfred
Dieses eBook ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Alfred Adler (1870-1937) war ein ├Âsterreichischer Arzt und Psychotherapeut. Adlers Lehre hatte eine gro├če, eigenst├Ąndige Wirkung auf die Entwicklung der Psychologie und Psychotherapie im 20. Jahrhundert. Inhalt: Die Theorie der Organminderwertigkeit und ihre Bedeutung f├╝r Philosophie und Psychologie Der Aggressionstrieb im Leben und in der Neurose Das Z├Ąrtlichkeitsbed├╝rfnis des Kindes ├ťber neurotische Disposition Der psychische Hermaphroditismus im Leben und in der Neurose Zur Kritik der Freudschen Sexualtheorie des Seelenlebens I. Die Rolle der Sexualit├Ąt in der Neurose II. "Verdr├Ąngung" und "m├Ąnnlicher Protest"; ihre Rolle und Bedeutung f├╝r die neurotische Dynamik Organdialekt Der nerv├Âse Charakter Ein Beitrag zur Psychologie der ├Ąrztlichen Berufswahl Der Arzt als Erzieher Trotz und Gehorsam Zur Erziehung der Eltern Theoretische Grundlegung Erziehungsberatungsstellen
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Der Sinn des Lebens / Alfred Adler. - [miejsce nieznane] : e-artnow : Legimi, 2016.
Autor: Adler Alfred
Dieses eBook: "Der Sinn des Lebens" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. In seinem Alterswerk Der Sinn des Lebens fasste Adler seinen der Individualpsychologie zugrunde liegenden philosophischen Tenor zusammen. Der Ausdruck "Sinn des Lebens" hat bei Adler zwei verschiedene Bedeutungen: einmal den Sinn, den ein bestimmter Mensch in seinem Leben sucht und findet und der aufs engste zusammenh├Ąngt mit der Meinung, die er von sich, den Mitmenschen und der Welt hat; zweitens wird darunter der "wahre" Sinn des Lebens verstanden, jener Sinn, der au├čerhalb unserer Erfahrung liegt und der auch von jemandem verfehlt werden kann, der fest davon ├╝berzeugt ist, zu wissen, worauf es im Leben ankommt. "Nach einem Sinn des Lebens zu fragen hat nur Wert und Bedeutung, wenn man das Bezugssystem Mensch-Kosmos im Auge hat". Die stete Anforderung aus dem Kosmos hei├čt "Entwicklung", welche aus dem nativen Minderwertigkeitsgef├╝hl nach Selbsterhaltung, Vermehrung, Kontakt mit der Au├čenwelt und Streben nach einer "idealen Gemeinschaft der Zukunft" im Sinne von Immanuel Kant dr├Ąngt. Alfred Adler (1870-1937) war ein ├Âsterreichischer Arzt und Psychotherapeut. Inhalt: Die Meinung ├╝ber sich und ├╝ber die Welt Psychologische Mittel und Wege zur Erforschung des Lebensstils Die Aufgaben des Lebens Das Leib-Seele-Problem K├Ârperform, Bewegung und Charakter Der Minderwertigkeitskomplex Der ├ťberlegenheitskomplex Typen der Fehlschl├Ąge Die fiktive Welt des Verw├Âhnten Was ist wirklich eine Neurose? Sexuelle Perversionen Erste Kindheitserinnerungen Gemeinschaftshindernde Kindheitssituationen und deren Behebung Tag- und Nachttr├Ąume Der Sinn des Lebens Stellung zum Berater Individualpsychologischer Fragebogen
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Autor: Adler Alfred
Diese Sammlung ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Alfred Adler (1870-1937) war ein ├Âsterreichischer Arzt und Psychotherapeut. Adlers Lehre hatte eine gro├če, eigenst├Ąndige Wirkung auf die Entwicklung der Psychologie und Psychotherapie im 20. Jahrhundert. Sie beeinflusste die psychotherapeutischen Schulen von Rollo May, Viktor Frankl, Abraham Maslow und Albert Ellis. Seine Schriften nahmen viele Einsichten der Neopsychoanalyse vorweg, die sich in erstaunlichem Einklang mit der Individualpsychologie in den Werken von Karen Horney, Harry Stack Sullivan und Erich Fromm wieder finden. Inhalt: Der Sinn des Lebens Menschenkenntnis Praxis und Theorie der Individualpsychologie ├ťber den nerv├Âsen Charakter Adlers ausgew├Ąhlte Arbeiten aus "Heilen und Bilden"
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Autor: Adler Alfred
Dieses eBook: "Praxis und Theorie der Individualpsychologie" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Alfred Adler (1870-1937) war ein ├Âsterreichischer Arzt und Psychotherapeut. Adlers Lehre hatte eine gro├če, eigenst├Ąndige Wirkung auf die Entwicklung der Psychologie und Psychotherapie im 20. Jahrhundert. Inhalt: Die Individualpsychologie, ihre Voraussetzungen und Ergebnisse Psychischer Hermaphroditismus und m├Ąnnlicher Protest Weitere Leits├Ątze zur Praxis der Individualpsychologie Individualpsychologische Behandlung der Neurosen Zur Theorie der Halluzination Kinderpsychologie und Neurosenforschung Die psychische Behandlung der Trigeminusneuralgie Das Problem der "Distanz" ├ťber m├Ąnnliche Einstellung bei weiblichen Neurotikern Beitrag zum Verst├Ąndnis des Widerstands in der Behandlung Syphilidophobie Nerv├Âse Schlaflosigkeit Aus den individualpsychologischen Ergebnissen bez├╝glich Schlafst├Ârungen ├ťber Homosexualit├Ąt Die Zwangsneurose Zur Funktion der Zwangsvorstellung als eines Mittels zur Erh├Âhung des Pers├Ânlichkeitsgef├╝hls Nerv├Âser Hungerstreik Traum und Traumdeutung Zur Rolle des Unbewu├čten in der Neurose Das organische Substrat der Psychoneurosen Lebensl├╝ge und Verantwortlichkeit in der Neurose und Psychose Melancholie und Paranoia Dostojewski Die neuen Gesichtspunkte in der Frage der Kriegsneurose ├ťber individualpsychologische Erziehung Die individuelle Psychologie der Prostitution Verwahrloste Kinder
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Autor: Adler Alfred
Dieses eBook: "├ťber den nerv├Âsen Charakter" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Alfred Adler (1870-1937) war ein ├Âsterreichischer Arzt und Psychotherapeut. Adlers Lehre hatte eine gro├če, eigenst├Ąndige Wirkung auf die Entwicklung der Psychologie und Psychotherapie im 20. Jahrhundert. Inhalt: Theoretischer Teil 1. Kapitel: Ursprung und Entwickelung des Gef├╝hls der Minderwertigkeit und dessen Folgen 2. Kapitel: Die psychische Kompensation und ihre Vorbereitung 3. Kapitel: Die verst├Ąrkte Fiktion als leitende Idee in der Neurose Praktischer Teil 1. Kapitel: Geiz ÔÇö Misstrauen ÔÇö Neid ÔÇö Grausamkeit ÔÇö Herabsetzende Kritik des Nerv├Âsen ÔÇö Neurotische Apperzeption ÔÇö Altersneurosen ÔÇö Formen- und Intensit├Ątswandel der Fiktion ÔÇö Organjargon 2. Kapitel: Neurotische Grenzerweiterung durch Askese, Liebe, Reisewut, Verbrechen ÔÇö Simulation und Neurose ÔÇö Minderwertigkeitsgef├╝hl des weiblichen Geschlechts ÔÇö Zweck des Ideale ÔÇö Zweifel als Ausdruck des psychischen Hermaphroditismus ÔÇö Masturbation und Neurose ÔÇö Der "Inzestkomplex" als Symbol der Herrschsucht. ÔÇö Das Wesen des Wahns 3. Kapitel: Nerv├Âse Prinzipien ÔÇö Mitleid, Koketterie, Narzissimus ÔÇö Psychischer Hermaphroditismus ÔÇö Halluzinatorische Sicherung ÔÇö Tugend, Gewissen, Pedanterie, Wahrheitsfanatismus 4. Kapitel: Entwertungstendenz ÔÇö Trotz und Wildheit ÔÇö Sexualbeziehungen des Nerv├Âsen als Gleichnis ÔÇö Symbolische Entmannung ÔÇö Gef├╝hl der Verk├╝rztheit ÔÇö Der Lebensplan der Manngleichheit ÔÇö Simulation und Neurose ÔÇö Ersatz der M├Ąnnlichkeit ÔÇö Ungeduld, Unzufriedenheit und Verschlossenheit 5. Kapitel: Grausamkeit ÔÇöGewissen ÔÇö Perversion und Neurose...
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Dieses eBook: "Der Am├Ânenhof" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Anna Eufemia Carolina von Adlersfeld-Ballestrem (1854-1941) war eine deutsche Schriftstellerin. Um 1900 z├Ąhlte sie zu den beliebtesten deutschen Unterhaltungsschriftstellerinnen. Aus dem Buch: "Friedrich XV., Herzog von Wei├čenfels, hatte seine Regierungsgesch├Ąfte f├╝r heute erledigt, das hei├čt, er hatte seine schwungvolle Namensunterschrift unter ein halbes Dutzend Dokumente gesetzt und lehnte sich nun mit einem G├Ąhnen in den bequemen Sessel vor seinem Schreibtisch zur├╝ck, das vielleicht unf├╝rstlich, aber menschlich durchaus berechtigt war. Er durfte sich das gestatten, weil er sich allein in seinem Arbeitszimmer befand; er richtete dabei die Frage an das Schicksal, was er nun machen solle. Die durch seine Person vereinigten Herzogt├╝mer von Wei├čenfels ├Ąlterer und j├╝ngerer Linie bezeichneten auf der Landkarte Deutschlands einen Flecken, den man bequem mit einem F├╝nfpfennigst├╝ck zudecken konnte; mithin war das "Regieren" derselben eine Arbeit, die sich im Maximalfalle ├╝ber die Dauer einer Stunde pro Tag beim besten Willen nicht ausdehnen konnte. Die Residenzstadt mit ihrem imposanten Schlosse war ein kleines, vertr├Ąumtes Nest, in dem das gesamte Milit├Ąrkontingent des Landes in der St├Ąrke eines ÔÇ║Leib-RegimentesÔÇ╣ Infanterie sein denkbar M├Âglichstes tat, um etwas Leben hineinzubringen. Der Hofstaat beschr├Ąnkte sich auf wenige Hofchargen; die Empf├Ąnge im Schlosse waren Ereignisse, die sich unter dem Titel von zwei oder drei Hofb├Ąllen im Winter und ebensoviel Hofgartenkonzerten im Sommer in weiser Beschr├Ąnkung abspielten. Man konnte also nicht behaupten, da├č der Herzog und seine Gemahlin unter der Last ihrer Pflichten h├Ątten zusammenbrechen m├╝ssen."
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Dieses eBook: "Der gr├╝ne Pompadour" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Aus dem Buch: "...Gott allein wei├č, wie sehr ich sie geliebt habe, meine sch├Âne aber leider so widerstandslose Lili, die ihrer Mutter gegen├╝ber keinen Willen hatte und vor ihr in einer Furcht lebte, die ich zwar nicht begriff, deren Resultat ich aber greifbar vor mir hatte. Das war sozusagen "zwischen den Schlachten" dieser furchtbaren Basartage, an denen das arme, gequ├Ąlte Wesen in griechischer Tracht, sch├Ân wie ein Traum aussehend, in einem Zelte stehen und Blumen verkaufen mu├čte. Am dritten Tage fr├╝h erhielt ich des R├Ątsels L├Âsung: die Verlobungsanzeige Lilis mit dem Grafen Meersburg, dem steinreichen Majoratsherrn. Er hatte ihr schon lange in seiner faden Weise den Hof gemacht, aber ich hatte nur l├Ąchelnd zugeschaut, weil ich ja meiner Sache so ungeheuer sicher war." Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem (1854-1941) war eine deutsche Schriftstellerin. Ihre Liebes- und Kriminal-, gelegentlich sogar ihre humoristischen Romane bezogen dabei ihre Spannung oft aus geschickt eingesetzten phantastischen Motiven, die Beiwerk sein k├Ânnen, aber auch handlungsrelevant.
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Dieses eBook: "Der Maskenball (Historischer Roman)" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Aus dem Buch: "...Wenn ein Tropfen den Becher zum ├ťberlaufen bringen kann, so gen├╝gt auch ein Strohhalm, um den R├╝cken des Kamels zu brechen. Nach allem, was gesagt worden war, langte Donna Fabiola ├╝ber den Umweg durch die H├Âlle, die sie selbst sich geheizt hatte, genau auf dem Standpunkt an, den sie eingenommen hatte, als sie heute zum ersten Mal "Angelo" sagte. Ihren Sohn ├╝berkam das Gef├╝hl des Schwindels, das einen Menschen ├╝berf├Ąllt, der den Boden der Selbstbeherrschung unter sich nachgeben f├╝hlt ÔÇô f├╝r eine heftige Natur, die sich mit dem Aufgebot ihrer ganzen Willenskraft so lange bez├Ąhmt hat, ein kritischer Augenblick, in dem von einer Verantwortlichkeit nur noch bedingt die Rede sein kann. "Nein", rief er laut, hart und atemlos im Banne eines Zornes, der ihn von Kopf bis zu F├╝├čen sch├╝ttelte, "nein, ich werde Daphne nicht heiraten, denn ich liebe sie nicht, und sie steht mir zu hoch, als da├č ich ihr meine Hand ohne mein Herz bieten w├╝rde. Aber da es dir gleichg├╝ltig ist, was mein Herz zu dem sagt, was du ÔÇô du! f├╝r meine Pflicht erachtest, da es sich eigentlich ja nur noch darum handelt, da├č der Name Torcelli dal Giglio nicht erlischt, indem die Villa deine Schneiderrechnung decken d├╝rfte und du f├╝r k├╝nftige immer noch den Amerikaner in Reserve hast, gut! So werde ich heiraten, und zwar das erste weibliche Wesen, das mich in der n├Ąchsten Stunde auf dem Weg von diesem Hause bis San Marco anreden wird!"" Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem (1854-1941) war eine deutsche Schriftstellerin. Ihre Liebes- und Kriminal-, gelegentlich sogar ihre humoristischen Romane bezogen dabei ihre Spannung oft aus geschickt eingesetzten phantastischen Motiven, die Beiwerk sein k├Ânnen, aber auch handlungsrelevant.
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Dieses eBook: "Detektiv Dr. Windm├╝ller-Krimis" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Aus dem Buch: ÔÇ×...Doktor Windm├╝ller kam also nach Venedig, um sich auszuruhen ÔÇô eine Woche oder l├Ąnger, wenn's ging; er kam, um sich an den Kunst- und arch├Ąologischen Sch├Ątzen zu erfreuen, um er selbst zu sein, in einem Hotel abzusteigen wie andere Reisende, denn kein "Fall" rief ihn hierher, und er hatte nicht n├Âtig, sich in einem Privatlogis unter erborgtem Namen einzumieten, damit die "Herren Verbrecher" nicht wu├čten, wer ihnen auf der Spur war. Selbstverst├Ąndlich hatte er f├╝r diese Inkognitos die gesetzliche Lizenz und die Beh├Ârden wurden dar├╝ber verst├Ąndigt. Damit verschwand auch das charakteristische Moltkeprofil unter einer der vielen Masken, die ihm je nach Bedarf zu Gebote standen. F├╝r dieses Mal aber durfte er, wie gesagt, er selbst sein, und mit diesem sch├Ânen Bewu├čtsein setzte er sich nach der langen Fahrt im Hotel an den Schreibtisch mit der sch├Ânen Aussicht auf den Canale Grande und die vielgeschm├Ąhte und doch so unendlich malerische Kirche Santa Maria della Salute, um den schon bereitliegenden Meldezettel auszuf├╝llen, den der Portier ihm sogleich nachgetragen hatte und alsbald wieder abzuholen versprach.ÔÇť Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem (1854-1941) war eine deutsche Schriftstellerin. W├Ąhrend fast alle Romane der Autorin Motive des Kriminalromans aufweisen, schrieb sie mit den ÔÇ×Windm├╝ller-RomanenÔÇť auch ganz explizit eine Reihe von Krimis, die den ÔÇ×Gentleman-DetektivÔÇť Dr. Franz Xaver Windm├╝ller prek├Ąre F├Ąlle in aristokratischen Kreisen und diplomatischen Milieus verfolgen und l├Âsen lassen.
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Dieses eBook: "Die Falkner vom Falkenhof" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Aus dem Buch: "Bravo! Bravo! Da capo! Ein wahrhaft frenetischer Applaus rauschte und brauste durch die weiten R├Ąume des Opernhauses zu X. und ├╝bert├Ąubte fast die wilden, diabolischen Kl├Ąnge des Orchesters, das eine seltsame, originelle Weise spielte. Es war die erste Auff├╝hrung der neuen Oper eines unbekannten und ungenannten Komponisten, eine phantastische Oper, "Satanella" genannt, deren Libretto dem Publikum eine jener r├Ątselhaften "Teufelinnen" der alten Zeiten vor Augen f├╝hrte, die aus ihrem unterirdischen Reich heraufgekommen war, um durch ihre Sch├Ânheit einen "minnigen S├Ąnger" zu bestricken und in den Tod zu treiben. Von dem w├╝tenden Volke aufgegriffen, wird sie als Hexe zum Scheiterhaufen geschleppt und an den Pfahl gebunden. Unter den Kl├Ąngen eines prachtvollen Chores wird der Holzsto├č entz├╝ndet, und Rauch und Flammen steigen empor, die Teufelin zu vertilgen von der Erde. Da pl├Âtzlich teilten sich die Flammen, Satanella sch├╝ttelt lachend die Fesseln von ihren H├Ąnden, das graue B├╝├čer- und Sterbehemd f├Ąllt von ihren Schultern, und sie selbst steht in H├Âllenpracht gekleidet vor dem entsetzten Volk. In wilden Dithyramben singt sie ihr bestrickendes Zauberlied, und mit dem jauchzenden Schlu├č: "Lebt wohl, ich kehre zur├╝ck zu euch, so lang die Sch├Ânheit Siege feiern wird, so lange M├Ąnnerherzen sich noch beth├Âren und betr├╝gen lassen ÔÇô" sinkt Satanella hinab in die sie verschlingende Erde." Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem (1854-1941) war eine deutsche Schriftstellerin. Ihre gr├Â├čten Erfolge wurden die Romane Die Falkner vom Falkenhof (├╝ber 40 Auflagen), Trix (rund 70 Auflagen) und einer der Bestseller seiner Zeit Die wei├čen Rosen von Ravensberg aus dem Jahr 1896, von dem ├╝ber 120 Auflagen erschienen.
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Dieses eBook: "Die Herzogin von Santa Rosa" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Aus dem Buch: "Auf einer der B├Ąnke der Hohen Promenade in Z├╝rich sa├čen an einem wundersch├Ânen Maimorgen zwei junge M├Ądchen und sahen auf das herrliche Bild, das der blaue See mit seinen lachenden Ufern voll ├╝ppig bl├╝hender Blumen und Str├Ąucher im strahlenden Morgenlicht bot. Die kleinere der beiden Damen h├Ątte ein Fremder gewi├č in den s├╝dlichsten S├╝den Europas versetzt, so schwarz war ihr krauses Haar, so dunkel ihre Gesichtsfarbe. Der noch r├Âtere Mund war wohl etwas zu gro├č und zu voll, um sch├Ân genannt zu werden, besonders, weil feine Linien um seine Winkel Unzufriedenheit verrieten, wenn er in Ruhe war, was freilich selten genug geschah. Auch die mandelf├Ârmigen Augen, schwarz wie Schlehdornbeeren, waren zu unruhig im Blick; immerhin wirkte dieses Gesichtchen im ganzen schon durch den Reiz der Jugend anziehend. Neben der Gespielin ihrer Kindertage und sp├Ąteren Freundin aber r├╝ckte Melanie Oster, schon ihrer d├╝rftigen Kleidung wegen, doch sehr in den Hintergrund. Die lichte Erscheinung der Freundin schien ein Typ des hohen Nordens zu sein. Doch brauchen veilchenblaue Augen und wie Platin schimmerndes Haar nicht unbedingt Attribute des Nordens zu sein." Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem (1854-1941) war eine deutsche Schriftstellerin. Ihre Liebes- und Kriminal-, gelegentlich sogar ihre humoristischen Romane bezogen dabei ihre Spannung oft aus geschickt eingesetzten phantastischen Motiven, die Beiwerk sein k├Ânnen, aber auch handlungsrelevant.
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Dieses eBook: "Gesammelte Werke: Historische Romane, Krimis, Liebesromane und Erz├Ąhlungen" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Inhalt: Romane: Heider├Âslein Die Falkner vom Falkenhof Die wei├čen Rosen von Ravensberg Trix Maria Schnee Palazzo Ir├ín Wei├če Tauben Der gr├╝ne Pompadour Ihre Majest├Ąt Am├Ânenhof Die Fliege im Bernstein Die Erbin von Lohberg Die Herzogin von Santa Rosa Der Maskenball in der Ca' Torcelli Rosazimmer Povera Farfalla ÔÇô Armer Schmetterling Erz├Ąhlungen: Verschlungne Pfade Jadviga Es fiel ein Reif in der Fr├╝hlingsnacht Die wilde Margareth Das Opfer Sal viola Giacinta Komtesse K├Ąthe in der Ehe Tante Kukis Hochzeitsgeschenk Die Anna Also spricht Zarathustra Tiere und Menschen Gl├Ąnzend gesiegt! L'Aiglon Lump und Schuft Tiddlywinks Donner und Doria! Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem (1854-1941) war eine deutsche Schriftstellerin. Um 1900 z├Ąhlte sie zu den beliebtesten deutschen Unterhaltungsschriftstellerinnen. Einer ihrer gr├Â├čtes Erfolge im Bereich der Kleinformen wurde die Humoreskensammlung Komtesse K├Ąthe in der Ehe. In den 1910er Jahren legte sich Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem auf die Belletristik fest, sodass bis zu ihrem Tod mindestens ein Roman pro Jahr erschien. Ihre Liebes- und Kriminal-, gelegentlich sogar ihre humoristischen Romane bezogen dabei ihre Spannung oft aus geschickt eingesetzten phantastischen Motiven. W├Ąhrend fast alle Romane der Autorin Motive des Kriminalromans aufweisen, schrieb sie mit den "Windm├╝ller-Romanen" auch ganz explizit eine Reihe von Krimis, die den "Gentleman-Detektiv" Dr. Franz Xaver Windm├╝ller prek├Ąre F├Ąlle in aristokratischen Kreisen und diplomatischen Milieus verfolgen und l├Âsen lassen. Ihre gr├Â├čten Erfolge wurden die Romane Die Falkner vom Falkenhof (├╝ber 40 Auflagen), Trix (rund 70 Auflagen) und einer der Bestseller seiner Zeit Die wei├čen Rosen von Ravensberg (├╝ber 120 Auflagen).
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Dieses eBook: "Heider├Âslein (Historischer Krimi)" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Aus dem Buch: "Der letzte Fr├╝hlingssturm raste ├╝ber die Erde, er fuhr ├Ąchzend durch die W├Ąlder und das niedere Geh├Âlz und brach manche Spitze der F├Âhren, da├č sie krachend zusammenst├╝rzten ins weiche, gr├╝ne Moos, auf dessen unverg├Ąnglichem Teppich schon der Waldmeister seine zarten Bl├Ąttchen ausbreitete und die Heidelbeere neben der Erdbeerstaude zu gr├╝nen begann. Denn Pfingsten stand vor der T├╝r, nach langem, hartem Winter sollte es endlich Fr├╝hling werden, Fr├╝hling auf Erden, Fr├╝hling im Herzen. Das mu├č schon ein eisenhartes Herz sein, ein verdorrtes, erstorbenes Gem├╝t, das nicht weich wird und froh zugleich von dem wunderbaren, eisesschmelzenden, bl├╝tentreibenden Worte: Fr├╝hling, das nicht wunderbar bewegt wird durch das W├Ârtlein "Pfingsten", das liebliche Fest, wenn die Veilchen bl├╝hen, die V├Âgel jubilieren und ein feuchter, warmer Hauch aus der Erde dringt. Und wenn die Sonne sich senkt und die warme Luft durch das erste, lichte Bl├Ąttergr├╝n rauscht und den Veilchenduft zu uns her├╝berweht, ist's nicht ein eigener Zauber, der das Herz dann ergreift? Den Fr├╝hlingsabend zu schildern, wessen Feder verm├Âchte das? Einer hat's gekonnt, Emanuel Geibel..." Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem (1854-1941) war eine deutsche Schriftstellerin. Um 1900 z├Ąhlte sie zu den beliebtesten deutschen Unterhaltungsschriftstellerinnen. Ihre Liebes- und Kriminal-, gelegentlich sogar ihre humoristischen Romane bezogen dabei ihre Spannung oft aus geschickt eingesetzten phantastischen Motiven.
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Dieses eBook: "Ihre Majest├Ąt (Historischer Krimi)" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Aus dem Buch: "In der f├╝rstlichen Haupt- und Residenzstadt Rothenburg machte sich eine gelinde, aber zweifellose Erregung bemerkbar; einem harmlos durchreisenden Fremden mu├čte es vorkommen, als ob s├Ąmtliche zw├Âlftausend Einwohner auf den Beinen w├Ąren, um zu irgend etwas Ungew├Âhnlichem zusammenzustr├Âmen. Evident war das Ziel der guten Rothenburger der Bahnhof, dessen Vorstand auch richtig geflaggt hatte, und auf der nicht eben breiten, aber doch auch sonst am meisten belebten Stra├če, die mitten durch das St├Ądtchen zu dem auf einem waldigen H├╝gel thronenden f├╝rstlichen Residenzschlosse f├╝hrte, sah man hie und da eine gr├╝ngelbe Fahne lustig aus Fenstern oder von Balkonen in der sch├Ânen frischen Fr├╝hlingsluft flattern. Die Kinder, die in nat├╝rlich ├╝berwiegender Mehrzahl auf den Bahnhof herauspilgerten, trugen Str├Ąu├čchen in den H├Ąnden aus Himmelsschl├╝sseln, Veilchen, Schneegl├Âckchen, Krokus und Jonquillen, ÔÇô Blumen, die der Fr├╝hling zuerst in gesch├╝tzten G├Ąrten erbl├╝hen l├Ą├čt." Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem (1854-1941) war eine deutsche Schriftstellerin. Ihre Liebes- und Kriminal-, gelegentlich sogar ihre humoristischen Romane bezogen dabei ihre Spannung oft aus geschickt eingesetzten phantastischen Motiven, die Beiwerk sein k├Ânnen, aber auch handlungsrelevant.
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Dieses eBook: "Maria Schnee" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. "Auf der t├╝rkisblau leuchtenden Fl├Ąche des Genfer Sees zwischen Montreux und St. Gingolph lag an einem strahlenden Fr├╝hlingstage ein Boot, und in dem Boote lie├čen sich zwei Damen leis, kaum merklich, von dem glitzernden Wasser schaukeln. Ein gutes St├╝ck ab von der Wasserbahn, welche die Dampfer zogen, lag der Kahn fast regungslos auf der schimmernden Fl├Ąche und regungslos wie das leichte Fahrzeug auf der grausigen Tiefe des Leman sa├čen die zwei jungen Gestalten darin, ganz vertieft, wie es schien, in den Anblick der unvergleichlichen Landschaft, in der sie selbst und ihr Boot zur Staffage geh├Ârten. Wer je diese Landschaft gesehen, und wenn er sie hundert und hundert Male wieder sieht, den wird ihr Zauber immer neu bestricken. Wohl gibt es zahlreiche andere Punkte am Genfer See, die das Auge begeistern und entz├╝cken, aber keiner kann sich mit dem vollendeten, abgeschlossenen Bilde vergleichen, das gerade diese Stelle, der "bout du lac", wie die Leute sie hier nennen, bietet." Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem (1854-1941) war eine deutsche Schriftstellerin. Ihre gr├Â├čten Erfolge wurden die Romane Die Falkner vom Falkenhof (├╝ber 40 Auflagen), Trix (rund 70 Auflagen) und einer der Bestseller seiner Zeit Die wei├čen Rosen von Ravensberg aus dem Jahr 1896, von dem ├╝ber 120 Auflagen erschienen.
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Dieses eBook: "Palazzo Iran (Historischer Krimi)" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Aus dem Buch: ""Vierzehntes Jahrhundert," h├Ârte ich meinen Vater murmeln und sah seinen Blick interessiert die Front des Palastes ├╝berfliegen. Gern h├Ątte ich gefragt, wie dieser Palast hie├če, aber ein merkw├╝rdiges Gef├╝hl wie von einer halben Bet├Ąubung machte, da├č ich das Wort nicht herausbrachte; es schn├╝rte mir etwas die Kehle zu, eine Beklemmung, die wie eine vage Furcht wirkte, hatte mich gepackt und lastete auf mir mit einer solchen Intensit├Ąt, da├č ich darunter willenlos wurde. Doch das alles war nur das Werk von Minuten, nein, Sekunden, denn es verschwand, als die Gondel die Front des Palastes entlang gerudert, unter einem Br├╝ckenbogen hinweg den Kanal verfolgte. Die Br├╝cke hinter uns, wendete ich mich noch einmal um, sah in der Seitenfront des Palastes, nach der ziemlich breiten Halle gelegen, ein wundervoll verziertes, arabisches Portal mit einem Balkon dar├╝ber, der wie von wei├čen Spitzen gemacht schien, sah noch s├Ąulengetragene Spitzbogenloggien dahinter, und dann schob sich mit der dahinschie├čenden Gondel die entschwindende Wasserfront immer enger zusammen und war bald ganz meinen Blicken entschwunden." Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem (1854-1941) war eine deutsche Schriftstellerin. Ihre Liebes- und Kriminal-, gelegentlich sogar ihre humoristischen Romane bezogen dabei ihre Spannung oft aus geschickt eingesetzten phantastischen Motiven, die Beiwerk sein k├Ânnen (etwa in Das Rosazimmer), aber auch handlungsrelevant (etwa in Palazzo Iran).
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
E-book
In basket
Dieses eBook: "Rosazimmer + Der Am├Ânenhof: 2 Romane" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgf├Ąltig korrekturgelesen. Anna Eufemia Carolina von Adlersfeld-Ballestrem (1854/1941) war eine deutsche Schriftstellerin. Um 1900 z├Ąhlte sie zu den beliebtesten deutschen Unterhaltungsschriftstellerinnen. Aus dem Buch (Rosazimmer): "Mit einem kleinen Seufzer trat der einsame Reisende in dem Abteil erster Klasse von dem Fenster zur├╝ck, zog den Vorhang zu, als w├╝nsche er, nicht gesehen zu werden, und hielt zum ├ťberflu├č noch eine Zeitung vor, so da├č er von au├čen sicher nicht zu erkennen gewesen w├Ąre, trotzdem die elektrische Lampe in dem Abteil hell genug brannte." Aus dem Buch (Der Am├Ânenhof): "Friedrich XV., ein junger Mann, g├Ąhnte nochmals, da├č Fafner, der Lindwurm in der Neidh├Âhle, ein Waisenknabe dagegen war, streckte seine langen Beine l├Ąnger aus und murmelte: "Was tun, spricht Zeus? Hm - tja! - reiten? Wenn man nur nicht immer diesen langweiligen, steifleinenen Adjutanten mitnehmen m├╝├čte! Verdirbt einem die ganze Landschaft, der Mensch - - was? Schon gleich f├╝nf Uhr? Na, da wird man erst mal bei Elisabethchen 'ne Tasse Tee pietschen und sich dabei mit der sch├Ânen Theo 'n bi├čchen raufen." "Elisabethchen" aber war die reizende junge Gemahlin des Herzogs, und die "sch├Âne Theo", ihre Freundin, Gr├Ąfin Theodora Zimburg, die eben auf Besuch anwesend war. Wenn der Herzog mit dem Epitheton ornans "sch├Ân" eine gewisse Bewunderung ausdr├╝ckte, so darf man daraus beileibe keine falschen Schl├╝sse ziehen; denn er meinte das ganz im platonischen und harmlosen Freundschaftssinne. Friedrich XV. hatte seine Gemahlin aus reiner Liebe geheiratet..."
This item is available online. Expand information to see details.
Dost─Öp do tre┼Ťci elektronicznej wymaga posiadania kodu dost─Öpu, kt├│ry mo┼╝na odebra─ç w bibliotece.
The item has been added to the basket. If you don't know what the basket is for, click here for details.
Do not show it again

Baza regionalna "Bibliografia Wojew├│dztwa Opolskiego" zawiera opisy bibliograficzne zawarto┼Ťci ksi─ů┼╝ek i artyku┼é├│w z czasopism dotycz─ůcych w swej tre┼Ťci Opolszczyzny (jej historii, przyrody, gospodarki, polityki, nauki, o┼Ťwiaty, kultury itd.). Jest tworzona w Wojew├│dzkiej Bibliotece Publicznej w Opolu. Prowadzona jest na bie┼╝─ůco od 1988 roku.

Baza jest cz─Ö┼Ťci─ů og├│lnopolskiego systemu bibliografii regionalnych, kt├│re pe┼éni─ů funkcj─Ö uzupe┼éniaj─ůc─ů w odniesieniu do narodowych wykaz├│w publikacji. Rejestruje materia┼éy publikowane w prasie og├│lnopolskiej, regionalnej i lokalnej, ksi─ů┼╝ki i ich fragmenty, mapy itp. Czynnikiem decyduj─ůcym o doborze jest warto┼Ť─ç materia┼éu informacyjnego.

Roczniki "Bibliografii Wojew├│dztwa Opolskiego" za lata 1980-1990 zosta┼éy wydane drukiem i s─ů udost─Öpnione w Opolskiej Bibliotece Cyfrowej.


Czytelnicy mog─ů pos┼éugiwa─ç si─Ö nast─Öpuj─ůcymi kryteriami wyszukiwawczymi: tytu┼é atyku┼éu, autor, temat, tytu┼é czasopisma.

Wyniki wyszukiwania mo┼╝na zaw─Özi─ç u┼╝ywaj─ůc faset, znajduj─ůcych sie z boku listy.

Wyszukane opisy bibliograficzne mo┼╝na pobra─ç i zapisa─ç w postaci zestawienia alfabetycznego.